Inhalt

Archiv


15.02.2022

Einigung zum UKGM bringt Zukunftsinvestitionen in Gesundheitsversorgung, Forschung und Lehre sowie Sicherheit für die Beschäftigten

Die Privatisierung des Universitätsklinikums Gießen Marburg (UKGM) wurde in der 16. Wahlperiode von der damaligen Landesregierung initiiert und der damaligen Parlamentsmehrheit beschlossen. Die hessischen GRÜNEN waren immer gegen diesen Schritt und haben diesen seither stets als schwerwiegenden politischen Fehler benannt. Gleichwohl bringt eine Politik des „Was wäre wenn“ niemanden weiter, sodass sich die GRÜNEN Hessen … weiterlesen

15.12.2016

Universitätsklinikum Gießen-Marburg: Forderungen des Rhön-Klinikums an das Land sind nicht nachvollziehbar

Die heutige Bekanntgabe der Rhön-Klinikum AG, die Gespräche zur Trennungsrechnung zwischen Rhön-Klinikum und den Universitäten Gießen und Marburg sowie dem Land Hessen seien gescheitert, überrascht die GRÜNEN im Landtag. „Die Forderungen des Klinikkonzerns sind für uns nicht nachvollziehbar und die Behauptung, es drohe einer Verschlechterung der Gesundheitsversorgung von Patienten führt, ist dreist“, erklärt Daniel May, … weiterlesen

21.07.2013

Arbeitskreis Hochschulmedizin sieht Privatisierung des Universitätsklinikums Gießen-Marburg gescheitert – GRÜNE: Landesregierung muss reinen Wein einschenken

Gießen-Marburg, Hochschulpolitik, Gesundheitspolitik

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordert die schwarz-gelbe Landesregierung auf, den hessischen Bürgerinnen und Bürgern in Sachen „Privatisierung des Universitätsklinikums Gießen-Marburg endlich „reinen Wein“ einzuschenken. Laut dpa hat der Arbeitskreis Hochschulmedizin, in dem u. a. die Bundesärztekammer und der Deutsche Hochschulverband vertreten sind, die Privatisierung des Universitätsklinikums als „gescheitert“ bezeichnet, weil die von einem … weiterlesen

04.07.2013

Öffentliche Sitzung des Wissenschaftsausschusses zum UKGM – GRÜNE: Kann die Regierung die Interessen Hessens vertreten?

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN befürchtet, dass die Landesregierung nicht auf einen möglichen Eigentümerwechsel der Rhön Klinikum AG, der Mehrheitseigentümerin des Universitätsklinikums Gießen-Marburg, vorbereitet sei. „Nachdem die Landesregierung beim letzten Übernahmeversuch regelrecht vorgeführt wurde, muss sichergestellt werden, dass die Patientenversorgung sowie die Qualität von Forschung und Lehre nicht wieder zum Spielball von Konzern-Interessen werden, … weiterlesen

28.06.2013

GRÜNE und SPD beantragen Sondersitzung des WKA – Wäre die Landesregierung auf einen möglichen Eigentümerwechsel vorbreitet?

Nach den Erfahrungen des letzten Jahres hat die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Zweifel, dass die Landesregierung auf einen möglichen Eigentümerwechsel der Rhön Klinikum AG, Mehrheitseigentümerin des Universitätsklinikums Gießen-Marburg, vorbereitet wäre. „Schon beim letzten Übernahmeversuch der Rhön Klinikum AG im Jahr 2012 wurde die Landesregierung über Wochen am Nasenring durch die Manege geführt. Und auch … weiterlesen

27.06.2013

Universitätsklinikum Gießen-Marburg - GRÜNE: … und die Ministerin schweigt

Gießen-Marburg, Hochschulpolitik, Gesundheitspolitik

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zweifelt an der Handlungsfähigkeit der schwarz-gelben Landesregierung bei den Belangen um das Universitätsklinikum Gießen-Marburg. „Ist die Wissenschaftsministerin den Herausforderungen rund um das Universitätsklinikum Gießen-Marburg überhaupt noch gewachsen?“ fragt die gesundheitspolitische Sprecherin der GRÜNEN, Kordula Schulz-Asche. „Seit der falschen Privatisierung des Universitätsklinikums müssen wir zusehen, wie dieses einstige Leuchtturm-Projekt einstürzt … weiterlesen

27.06.2013
14.06.2013

Universitätsklinikum Gießen-Marburg – Droht eine neue Übernahmeschlacht beim UKGM? – GRÜNE: Stümperei der Landesregierung muss ein Ende haben

Gießen-Marburg, Hochschulpolitik, Gesundheitspolitik

Die Landtagsfraktion von Bündnis 90/DIE GRÜNEN befürchtet, dass die schwarz-gelbe Koalition auch diesmal beim Universitätsklinikum Gießen-Marburg (UKGM) nicht auf eine Übernahmeschlacht zwischen großen Gesundheitskonzernen vorbereitet ist. „Bereits im letzten Jahr mussten wir mit Erschrecken zur Kenntnis nehmen, dass Schwarz-Gelb vom Übernahmeversuch der Rhön Klinikum AG durch Fresenius völlig überrascht wurde. Ohne Konzept für die Patientenversorgung … weiterlesen

31.01.2013

Landesregierung versucht sich über den Wahltermin zu retten – Endlich Forschung und Krebsbehandlung auf solide Basis stellen

Als „durchsichtig“ bezeichnet die gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Kordula Schulz-Asche, die Intentionen der Landesregierung zur Vereinbarung  zum Universitätsklinikum Gießen-Marburg in der Plenardebatte. „Ohne Konzepte für die Hochschulmedizin versucht diese Landesregierung sich über die Landtagswahl retten.“ „Seit Jahren müssen wir zuschauen, wie die als Leuchtturm-Projekt gepriesene Privatisierung des Universitätsklinikums wegen des schlechtgemachten … weiterlesen

31.01.2013

Kordula Schulz-Asche: Forschung, Lehre und Patientenversorgung in Mittelhessen auf Dauer stärken

Herr Präsident, meine Damen und Herren! Wir erleben beim Universitätsklinikum Gießen-Marburg seit Jahren, dass die Landesregierung am Nasenring durch die Manege geführt wird. Wir haben hier ein „Leuchtturmprojekt“, das von allen Seiten hochgradig gelobt wurde und das wir seit Jahren beim Zerbröseln betrachten können. Meine Damen und Herren, die Privatisierung dieses Universitätsklinikums war schlecht gemacht … weiterlesen

GRÜNE Hessen auf FacebookGRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in HessenGRÜNE Hessen auf Instagram