Inhalt

Archiv


30.09.2010

Ursula Hammann: Hessisches Zukunftsenergie- und Klimaschutzgesetz zur Änderung des Hessischen Landesplanungsgesetzes

Herr Präsident, meine sehr geehrten Damen und Herren! Mit dem Vierten Zukunftsenergie- und Klimaschutzgesetz zeigen wir GRÜNEN, wie eine nachhaltige Energieversorgung in Hessen gesetzlich gestaltet werden kann, eine Energieversorgung, die letztendlich auch dem Klimaschutz dient. ... weiterlesen

23.06.2010

Ursula Hammann zu Zukunftsenergie- und Klimaschutzgesetz und Änderung des Hessischen Landesplanungsgesetzes

Frau Präsidentin, meine sehr geehrten Damen und Herren! In zweiter Lesung legen wir Ihnen unsere drei Zukunftsenergie- und Klimaschutzgesetze vor. Ich beantrage jetzt gleich für meine Fraktion die dritte Lesung. weiterlesen

02.03.2010

GRÜNE befürworten Wärmegesetz

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßt den vorgestellten Gesetzentwurf der Fraktion der SPD für ein Gesetz zur Nutzung erneuerbarer Wärmeenergie in Hessen. „Das Wärmegesetz ist der nächste Schritt in die richtige Richtung“, erklärt die energiepolitische Sprecherin der GRÜNEN, Ursula Hammann. „Der erste Schritt in diese Richtung war das im Mai 2009 von uns eingebrachte … weiterlesen

19.11.2009

Ursula Hammann zum Klimaschutzgesetz und zum Nachbarrechtsgesetz

Herr Präsident, meine sehr geehrten Damen und Herren! Die Anhörung zu dem von uns GRÜNEN eingebrachten Ersten Hessischen Zukunftsenergie- und Klimaschutzgesetz sowie zu dem Gesetzentwurf der Landesregierung zur Änderung des Hessischen Nachbarrechtsgesetzes macht deutlich, dass beide Entwürfe in die richtige Richtung gehen. Aber zu beiden Gesetzentwürfen, die eingebracht wurden, sind weitere Anmerkungen der Experten erfolgt mit der Bitte, auch dies im weiteren Verfahren zu berücksichtigen. weiterlesen

17.09.2009

Viertes ZukunftsEnergie- und Klimaschutzgesetz: Dem Klimaschutz landesplanerischen Vorrang einräumen

Mit unserem Vierten ZukunftsEnergie- und Klimaschutzgesetz zeigen wir GRÜNEN, wie das Hessische Landesplanungsgesetz gestaltet werden muss, um den Erneuerbaren Energien landesplanerisch Vorrang zu verschaffen. weiterlesen

17.09.2009

Ursula Hammann zum Vierten Hessischen Zukunftsenergie- und Klimaschutzgesetz zur Änderung des Hessischen Landsplanungsgesetzes

Sehr geehrter Herr Präsident, meine Damen und Herren! Wir haben bereits im ersten Halbjahr drei Zukunftsenergie- und Klimaschutzgesetze eingebracht. Wir wollen mit diesen Gesetzen erreichen, dass die Kohlendioxidemissionen in Hessen deutlich zurückgehen. Wir wollen eine Reduktion um 40 % bis zum Jahre 2020 erreichen. weiterlesen

15.09.2009

Viertes GRÜNES ZukunftsEnergie und Klimaschutzgesetz Vorrang für erneuerbare Energien in der Landesplanung

"Dieses Gesetz sorgt durch eine klare Steuerung der hessischen Landes- und Regionalplanung dafür, dass sich Zukunftsenergie- und Klimaschutzziele, die diesen Namen verdienen, erreichen lassen", erläutert Al-Wazir (MdL). weiterlesen

24.06.2009

Vorbildfunktion bei Strombezug, Gebäuden und Verkehr: GRÜNES Gesetz zur CO2-neutralen Landesverwaltung

Das Land Hessen steht in der Verantwortung, in seinem ureigenen Bereich mit gutem Beispiel voranzugehen und die Möglichkeiten der Energieeinsparung, der effizienten Nutzung von Energie sowie der erneuerbaren Energien auszuschöpfen. Auf dem Weg zu einer CO2-freien Landesverwaltung, wie sie selbst von Roland Koch als Ziel ausgerufen wurde, darf nicht nur geredet werden, es müssen auch entsprechende Maßnahmen ergriffen werden. weiterlesen

16.06.2009

Zweites Zukunftsenergie- und Klimaschutzgesetz: Änderung der Bauordnung gibt Kommunen mehr Möglichkeiten beim Klimaschutz

"Mehr Klimaschutz, mehr Eigenverantwortung der Kommunen und mehr Arbeitsplätze: das sind die Grundzüge unseres Zweiten ZukunftsEnergie- und Klimaschutzgesetzes zur Änderung der Hessischen Bauordnung, das wir heute in erster Lesung im Landtag beraten", erklärt die umweltpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Ursula Hammann. weiterlesen

04.06.2009

Mehr Möglichkeiten für Kommunen beim Klimaschutz: Passivhäuser und Solarsatzung - GRÜNE füllen Motto „Global denken, lokal handeln“ mit Inhalt

"Mit unserem Zweiten ZukunftsEnergie- und Klimaschutzgesetz zur Änderung der Hessischen Bauordnung geben wir den Städten und Gemeinden mehr rechtliche Möglichkeiten, aktiv das Klima zu schützen. Bei konsequenter Nutzung der im Gesetzentwurf vorgesehenen Maßnahmen durch Energieeinsparung und Energieeffizienz im Wohngebäudebereich einerseits und die konsequente Nutzung erneuerbarer Energien andererseits könnte die hessische Treibhausgasbilanz bis zum Jahr 2020 um 2,7 Millionen Tonnen CO2 entlastet werden. weiterlesen

GRÜNE Hessen auf InstagramKanal Grüne Hessen auf youtubeHalbzeitbilanz: GRÜNE Erfolgsgeschichten