Inhalt

Archiv


14.05.2020

GRÜN SPRICHT: Eine Milliarde für die Kinderbetreuung in Hessen. Gesetzentwurf zur Änderung des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuches

GRÜN spricht: Kathrin Anders MdL

Kathrin Anders, Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion für frühkindliche Bildung: „Hessen reagiert auf den Wandel der Lebenswelt in den hessischen Kitas und investiert mit rund einer Milliarde Euro so viel wie noch nie in die Kinderbetreuung. Mit dem Gesetzentwurf zur Änderung des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuches erhöhen wir die Grundpauschalen, die pro Kind an die Träger … weiterlesen

31.01.2018
Portraitfoto von Marcus Bocklet vor grauem Hintergrund.
14.12.2016
Portraitfoto von Marcus Bocklet vor grauem Hintergrund.
02.02.2016
Portraitfoto von Marcus Bocklet vor grauem Hintergrund.

Marcus Bocklet: Änderung des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuches

Herr Präsident, meine sehr verehrten Damen und Herren! Frau Kollegin Wiesmann hat vieles richtig angedeutet und abgearbeitet. Kinderbetreuung in Hessen findet in der Tat eine Menge von täglichen Problemen vor. Vor allem die Eltern, die einen Betreuungsplatz suchen, suchen vielerorts noch. Eltern suchen eine hohe Qualität in der Kinderbetreuung. Also ist doch die Frage, mit … weiterlesen

24.09.2015

Verabschiedung Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch - GRÜNE: 10 Millionen für die gemeinsame Betreuung von Kindern mit und ohne Behinderung gesetzlich abgesichert

Der Hessische Landtag hat heute die verbesserte Inklusion von Kindern mit Behinderung in Kindergärten im Gesetz verankert. Die GRÜNEN-Fraktion freut sich sehr über diesen weiteren Schritt zur Verbesserung der inklusiven Kinderbetreuung. „Kinder mit und ohne Behinderung sollen gemeinsam spielen und gemeinsam aufwachsen, davon profitieren sie alle. Jetzt hat die Inklusion in den Kindertagesstätten und Kindergärten … weiterlesen

24.09.2015
Portraitfoto von Marcus Bocklet vor grauem Hintergrund.

Marcus Bocklet: Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch

Frau Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren! Wenn der Gesetzentwurf eine Mehrheit erlangt, wird er heute in dritte Lesung zum Gesetz erhoben werden. Damit wird es eine finanzielle Absicherung der Betreuung der Kinder mit Behinderungen geben. Damit wird zukünftig auch eine gemeinsame Betreuung der behinderten und nicht behinderten Kinder auf hohem qualitativem Niveau möglich werden. … weiterlesen

22.09.2015
Portraitfoto von Marcus Bocklet vor grauem Hintergrund.

Marcus Bocklet: Änderung des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuches und des Kindergesundheitsschutz-Gesetzes

Herr Präsident, meine sehr verehrten Damen und Herren! Zu später Stunde: Ich glaube, ich kann zumindest für CDU und GRÜNE sagen, dass das Gesetz ein wichtiger Schritt ist, um die Integration von behinderten Kindern in Kindereinrichtungen weiterhin sicherzustellen. Damit wird gesetzlich abgesichert, was wir schon im letzten Jahr mit einer Bezuschussung von 10 Millionen Euro im Rahmen … weiterlesen

25.03.2015
Portraitfoto von Marcus Bocklet vor grauem Hintergrund.

Marcus Bocklet: Änderung des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuches

Herr Präsident, meine sehr verehrten Damen und Herren! Liebe Kollegin Gnadl, in der Tat wiederholen wir in etwa die Diskussion, die wir am 24. September bei der Einbringung Ihres Gesetzentwurfs schon einmal geführt haben. Sie haben vorgetragen, dass aus Ihrer Sicht vier Punkte veränderungsbedürftig sind: die gesetzlichen Standards für die Betreuung behinderter Kinder in den … weiterlesen

13.11.2014

Anhörung zum SPD-Entwurf Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch - GRÜNE: Inklusion behinderter Kinder ist bereits geregelt

Nach Ansicht der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist der heute in einer öffentlichen Anhörung des Sozial- und Integrationspolitischen Ausschusses behandelte Gesetzentwurf der SPD zur Änderung des Kinder- und Jugendgesetzbuches (KJHG) aktuell nicht notwendig. „Es ist zwar richtig, dass die Integration von Kindern mit Behinderung lange Zeit nicht hinreichend geklärt war. Aber seit dem Sommer … weiterlesen

13.12.2011

Änderung des Hessischen Kinder- und Jugendhilfegesetzbuches - GRÜNE: Anpassung an Behindertenrechtskonventionen fehlt

„Die CDU-FDP-Mehrheit hat nicht nur versäumt, das Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch selbst im Sinne der BRK zu überarbeiten, sondern dann auch unsere Änderungsanträge die Inklusion in die Zielsetzung des Gesetzes mit aufzunehmen, abgelehnt. Das ist völlig unverständlich, da im Entwurf des Aktionsplans als Ziel ausdrücklich festgehalten ist: „Alle Kinderbetreuungseinrichtungen müssen grundsätzlich dazu ausgerüstet werden, um alle Kinder der jeweiligen Altersgruppe aufnehmen zu können.“ weiterlesen

Halbzeitbilanz: GRÜNE ErfolgsgeschichtenGRÜNE Hessen auf InstagramGRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in Hessen