Inhalt

11.05.2015

Wahl in Bremen: Hessische GRÜNE erfreut über Fortsetzung der Bremer Koalition

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen gratulieren ihren Parteifreundinnen und -freunden in Bremen zu einem Wahlergebnis, das die Fortsetzung der konstruktiven Regierungsarbeit in der Koalition mit der SPD ermöglicht. „Der Bremer Senat hat die schwere Aufgabe, die desolaten Finanzen der Hansestadt zu sanieren. Gerade die GRÜNE Finanzsenatorin und Spitzenkandidatin Karoline Linnert steht in der Verantwortung, den nötigen Sparkurs mit anderen wichtigen Zielen auszutarieren. Wir sind froh, dass die Wählerinnen und Wähler die Fortsetzung dieser mühsamen Arbeit ermöglichen“, erklären Daniela Wagner und Kai Klose, Vorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen.

„Große Sorge bereitet uns die Wahlbeteiligung, die in einem westdeutschen Bundesland noch nie so niedrig war. Dass nur jeder zweite Wähler ins Wahllokal geht, macht nachdenklich: Darüber, wie wir gerade junge Menschen wieder für die Demokratie begeistern können – aber auch über die Verantwortung jedes Einzelnen für unsere Demokratie“, so Klose und Wagner. „Die niedrige Wahlbeteiligung hat leider auch den Einzug der AfD in die Bürgerschaft begünstigt.“

Die Landesvorsitzenden weisen darauf hin, dass die Resultate erfreulich seien, weil sie die Verwirklichung GRÜNER Ziele ermöglichen. „Doch das Ergebnis kann uns noch nicht zufrieden stellen. Sicher hat die Katastrophe in Fukushima 2011 besonders stark mobilisiert, doch es stellt sich auch die Frage, warum wir GRÜNE nicht mehr Menschen mehr für unsere Ideen gewinnen konnten, die von der SPD und der großen Koalition auf Bundesebene enttäuscht sind.“

 

Jochen Ruoff
Politischer Geschäftsführer und Pressesprecher von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden

Fon 0611/98 92 0 0
Fax 0611/98 92 0 33
pol.geschaeftsfuehrung@gruene-hessen.de
www.gruene-hessen.de

GRÜNE Hessen auf Facebookbundestagsfraktion_neuGRÜNE Hessen auf Instagram