Inhalt

02.06.2017

Christopher Street Day Wiesbaden: Für Vielfalt, Respekt und Akzeptanz – Wiesbaden ist bunt!

Unter dem Motto #duWIich setzen die Veranstalter des Christopher Street Day in Wiesbaden am morgigen Samstag ein buntes Zeichen für Akzeptanz, Vielfalt und die vollständige Gleichstellung. „Der CSD ist 48 Jahre nachdem sich Lesben, Schwule, Bi-, Trans- und Intersexuelle in der New Yorker Christopher Street erstmals gegen die staatliche Willkür gewehrt haben als politische Demonstration heute wieder notwendiger denn je“, erklären Daniela Wagner und Kai Klose, Vorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen. Klose und der Wiesbadener Bundestagsdirektkandidat Felix Möller werden an der Parade teilnehmen, die um 14 Uhr am Warmen Damm beginnt.

„Für die allermeisten Menschen in unserem Land ist ein offenes und wertschätzendes Verständnis der Vielfalt partnerschaftlicher Beziehungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten längst selbstverständlich“, stellen Wagner und Klose fest. „Doch das friedliche Zusammenleben der offenen Gesellschaft wird angegriffen, die Fortschritte der vergangenen Jahrzehnte müssen verteidigt werden. Rechtspopulisten und andere Ewiggestrige haben keinerlei Skrupel, auf Lügen und Hetze zurückzugreifen, um ihre braune Suppe anzurühren. Der beste Weg, gegen diesen Rollback anzugehen ist, sichtbar zu sein und die Vielfalt zu feiern – das werden wir gemeinsam mit vielen anderen Menschen morgen in Wiesbaden tun.“

„Wie nötig es ist, gerade in Wiesbaden präsent zu sein, zeigt auch die für den 25. Juni angekündigte Kundgebung der so genannten ,Demo für Alle‘ (DfA). Wie schon im vergangenen Jahr sollen auch diesmal wieder Rechtspopulist*innen und andere Menschenfeinde aus ganz Europa in der Landeshauptstadt zusammengekarrt werden, um ihren Hass in Hessen zu propagieren. Die DfA wünscht sich das Gesellschafts- und Familienbild der 1950er Jahre zurück: Ehe und Familie als Fortpflanzungsgemeinschaft, in der Frauen auf die Rolle als Mutter und Hauswirtschafterinnen reduziert sind statt als liebevolle Partnerschaft, in der Verantwortung füreinander gelebt wird – gleich in welcher Geschlechtskonstellation. Auch am 25. Juni wird das von mehr als 100 Organisationen getragene Bündnis für Akzeptanz und Vielfalt eindrucksvoll zeigen, dass Wiesbaden und Hessen friedlich, weltoffen und bunt sind und die Propaganda der DfA hier nicht willkommen ist. Ihr erneuter Einfall in Hessen zeigt nur, wie richtig und wichtig die Poltik der Akzeptanz und Vielfalt ist, die wir im Land umsetzen.“

Die Demo-Parade zum Christopher Street Day in Wiesbaden beginnt am morgigen Samstag, 3. Juni, um 14 Uhr am Warmen Damm und zieht zum Schlachthof-Gelände, wo gegen 16 Uhr das anschließende Sommerfest eröffnet wird. Es geht um 22 Uhr in eine Party über.


Jochen Ruoff
Politischer Geschäftsführer und Pressesprecher von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden
Fon 0611/98 92 0 0
Fax 0611/98 92 0 33
pol.geschaeftsfuehrung@gruene-hessen.de
www.gruene-hessen.de

Zum Thema

GRÜNE Hessen auf InstagramPartei ergreifen. Mitglied werden, mitbestimmen.Halbzeitbilanz: GRÜNE Erfolgsgeschichten