Inhalt

21.06.2017

Kundgebung für Akzeptanz und Vielfalt – Hessen ist bunt!

Die hessischen GRÜNEN und die GRÜNE JUGEND Hessen (GJH) rufen zur Teilnahme an der Kundgebung des „Bündnisses für Akzeptanz und Vielfalt – gegen Diskriminierung und Ausgrenzung“ am Sonntag in Wiesbaden auf: „Wir freuen uns sehr, dass sich erneut mehr als 100 Vereine und Initiativen, Gewerkschaften, kirchliche Gruppen und Parteien – darunter DIE GRÜNEN – für die Akzeptanz der Vielfalt in Hessen einsetzen. Das unterstreicht die breite gesellschaftliche Basis dieser Haltung“, erklären die Landesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen, Daniela Wagner und Kai Klose. „Das Bündnis stellt sich hinter die behutsame Anpassung des Lehrplans Sexualerziehung, der seit September 2016 an Hessens Schulen gilt. Eines seiner Ziele ist es, Schülerinnen und Schülern ein offenes und wertschätzendes Verständnis für die Vielfalt partnerschaftlicher Beziehungen, sexueller Orientierungen und geschlechtlicher Identitäten zu vermitteln: Im 21. Jahrhundert eigentlich eine schlichte Selbstverständlichkeit.“

„An den Schulen in Hessen, bei Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern ist der Lehrplan längst akzeptierter Alltag“, ergänzt Ann-Christine Herbold, frauen- und queerpolitische Sprecherin der GJH. „Nur ein paar Ewiggestrige, die sich ,Demo für Alle‘ (DfA) nennen, karren am Sonntag erneut Gleichgesinnte und verunsicherte Menschen aus anderen Bundesländern und anderen europäischen Staaten nach Wiesbaden, um vorgeblich gegen den Lehrplan, tatsächlich aber gegen jede Form wissenschaftlich fundierter Sexualerziehung in der Schule zu hetzen. Dazu mobilisieren u.a. die rechtspopulistische AfD und zahlreiche rechtsradikale und neonazistische Gruppierungen wie die Identitäre Bewegung, die NPD oder ,Der III. Weg‘. Sie alle eint der Wunsch nach einem gesellschaftlichen Roll-Back zurück zum verstaubten Familienbild der 50er Jahre des vergangenen Jahrhunderts, zurück zu einem Verständnis von Ehe und Familie als Fortpflanzungsgemeinschaft statt als liebevoller Partnerschaft. Die DfA bedient sich dazu gezielter Desinformation und schürt Vorurteile gegenüber Minderheiten.“

GRÜNE JUGEND und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen betonen: „Die Kundgebung des Bündnisses für Akzeptanz und Vielfalt am Sonntag zeigt, dass Wiesbaden und Hessen friedlich, weltoffen und bunt sind und es bleiben wollen: Die Propaganda der DfA ist hier nicht willkommen. Ihr erneuter Einfall in Hessen beweist nur, wie richtig und wichtig die Politik der Akzeptanz und Vielfalt ist, die wir im Land umsetzen.“

Die Kundgebung für Akzeptanz und Vielfalt beginnt am kommenden Sonntag, den 25. Juni, um 13 Uhr am Wiesbadener Hauptbahnhof. Gegen ca. 14 Uhr wird ein Demonstrationszug über Moritzstraße, Rheinstraße und Wilhelmstraße zur Abschlusskundgebung auf dem Dernschen Gelände führen. Unter anderem werden die Landesvorsitzenden der hessischen GRÜNEN, Mitglieder des GJH-Landesvorstandes und viele GRÜNE Landtagsabgeordnete teilnehmen. Der Bevollmächtigte der Landesregierung für Integration und Antidiskriminierung, Jo Dreiseitel, ist einer der Redner der Abschlusskundgebung


Jochen Ruoff
Politischer Geschäftsführer und Pressesprecher von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden
Fon 0611/98 92 0 0
Fax 0611/98 92 0 33
pol.geschaeftsfuehrung@gruene-hessen.de
www.gruene-hessen.de

Zum Thema

GRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in HessenHalbzeitbilanz: GRÜNE ErfolgsgeschichtenGRÜNE Hessen auf Facebook