Inhalt

17.06.2019

Hessisches Behindertengleichstellungsgesetz: Bestehende Barrieren abbauen

 Alle Menschen haben den gleichen Anspruch auf Menschenrechte und Grundfreiheiten. Viel zu oft aber wird Menschen mit Beeinträchtigungen eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben erschwert. „Obwohl Barrierefreiheit eine Selbstverständlichkeit sein sollte, ist der Weg zu einer gleichberechtigten Teilhabe noch weit. Ein wichtiger Schritt auf diesem Weg ist das Hessische Behindertengleichstellungsgesetz, das heute im Plenum diskutiert wird, “ erläutert Silvia Brünnel, Sprecherin für Inklusion in der GRÜNEN Fraktion.

 „Eine Behinderung ist nicht naturgegeben, sie entsteht erst durch die Wechselwirkung zwischen Menschen mit Beeinträchtigungen und Barrieren. Derartige Barrieren gibt es nicht nur in Gebäuden, Barrieren finden sich auch in der Sprache und in den Köpfen. Für einen Menschen, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist, bedeutet eine Treppe in einem Haus die Barriere, die seine körperliche Beeinträchtigung zur Behinderung werden lässt. Ein Mensch mit kognitiver Beeinträchtigung braucht einen Flyer in einfacher Sprache, um den Sachverhalt zu erfassen. Fehlende Rampen oder Aufzügen und komplizierte Sprache behindern Menschen! Und genau das müssen wir ändern, “ so Brünnel weiter.

 Das Hessische Behindertengleichstellungsgesetz ist ein ganzer Katalog von Projekten, der die Bedürfnisse von Menschen mit Beeinträchtigungen ernst nimmt und dem Abbau bestehender Barrieren und Benachteiligungsstrukturen dient. In einer mündlichen Anhörung im Mai stellten Behindertenverbände ihre Anregungen und ihre Kritik am Gesetzentwurf vor. Brünnel: „Ich möchte mich bei allen Angehörten herzlich für ihre Stellungnahmen bedanken. Wir haben ihre Anregungen sehr ernst genommen und teilweise in unseren Änderungsantrag eingearbeitet. Es geht um die Anerkennung aller Menschen als vollwertige Mitglieder der Gesellschaft, es geht um das Recht auf Bildung und Erziehung, das Recht auf Arbeit, auf Assistenz und Unterstützungsangebote.“

 

Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecherin: Lisa Uphoff
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt