Inhalt

24.03.2021

Hessen organisiert Hochschulausbildung für Hebammen

Mit 140 Studienplätzen steigern wir die Hebammen-Zahl

Kathrin Anders, Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion für Geburtshilfe:

„Wir GRÜNEN setzen uns für eine gute Versorgung mit Hebammen und eine größere gesellschaftliche Wertschätzung für die Arbeit in der Geburtshilfe ein.  Hebammen leisten eine unverzichtbare Arbeit – nicht nur für Schwangere, Gebärende und Mütter, sondern für die gesamte Gesellschaft. Aus diesem Grund freue ich mich, dass die Bundesvorgaben zur Akademisierung der Hebammenausbildung in Hessen nun zügig umgesetzt werden. Mit 140 Studienplätzen ersetzen wir alle 120 Ausbildungsplätze und steigern somit die Ausbildungskapazität in der Geburtshilfe in Hessen. Mit drei Hochschulstandorten Fulda, Frankfurt und Gießen bieten wir ein flächendeckendes Angebot. Durch die Kooperationen zwischen Universitätsmedizin und Hochschulen für angewandte Wissenschaften erreichen wir zudem eine bundesweit einmalige Verknüpfung von praktischer und hochschulmedizinischer Ausbildung. So schaffen wir beste Voraussetzungen für junge Absolvent*innen in der Arbeit der Geburtshilfe “

 


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecherin: Lisa Uphoff
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt