Inhalt

31.01.2011

Pressekonferenz zur Kommunalwahl am 27. März - GRÜNE flächendeckend wählbar/Partei setzt voll auf Inhalte

55 Tage vor der hessischen Kommunalwahl haben die hessischen GRÜNEN Kernelemente ihrer Wahlkampagne vorgestellt. „Bei dieser Kommunalwahl sind BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Hessen in allen Landkreisen, kreisfreien Städten, Sonderstatusstädten und Kreisstädten wählbar. In einigen Flächenkreisen (z.B. Landkreise Gießen, Hochtaunus) treten wir erstmals flächendeckend an“, sagte der Politische Geschäftsführer der GRÜNEN, Kai Klose, heute in Wiesbaden. „Wir sind die hessische Konzeptpartei. Unsere in enger Abstimmung mit den Kreisverbänden entstandene Rahmenkampagne ist deshalb ebenfalls konsequent auf Inhalte reduziert. Wir verzichten auf Effekte und stellen unsere Konzepte für die jeweilige Gemeinde, Stadt oder den jeweiligen Landkreis in den Mittelpunkt. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten erstellen über ein internetbasiertes Eindrucksystem alle Wahlkampfinstrumente wie Flyer, Plakate oder Anzeigen und bringen dabei ihre eigenen Lösungen und Konzepte auf den Punkt.“

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen sehen sich gut für die bevorstehende Kommunalwahl gerüstet: „Seit Ende 2008 konnten wir mehr als 750 Mitglieder hinzugewinnen und liegen jetzt mit 4736 nur noch knapp unter unserem Allzeithoch von 1998. Viele von ihnen kandidieren jetzt auf einer der knapp 300 grünen und grünnahen Listen zur Kommunalwahl. Sie alle sind hochmotiviert, nach dem 27. März GRÜNE Inhalte in konkrete Politik vor Ort umzusetzen und Verantwortung in Hessens Kommunen zu tragen“, ist Klose sicher.

Die gemeinsam mit der mittelhessischen Agentur „Antwortzeit“ eigens erstellte Website www.konzepte-für-hessen.de bündelt die Konzepte und Aktivitäten aller hessisch-GRÜNEN Kreisverbände und bietet der Wählerin und dem Wähler so eine einfache Möglichkeit, sich über die Ziele „seiner GRÜNEN“ vor Ort zu informieren. Auf der Seite wird darüber hinaus das komplexe hessisches Kommunalwahlsystem inkl. des Kumulierens und Panaschierens erläutert. Ein einfacher Musterstimmzettel ermöglicht dort u.a. ein Testen der verschiedenen Möglichkeiten.

Drei der ebenfalls am 27. März stattfindenden Direktwahlen sind für die hessischen GRÜNEN von herausgehobener Bedeutung: Die Wahlen der Stadtoberhäupter in Kassel, Marburg und Darmstadt. „In Darmstadt setzen wir mit Jochen Partsch auf Sieg“, so Klose. „Deshalb findet dort auch am 24. März unser Wahlkampfhöhepunkt mit dem Fraktionsvorsitzenden im Deutschen Bundestag, Jürgen Trittin, statt.“

Plakatmotive zur Kommunalwahl 2011

Plakatmotive zur Kommunalwahl 2011

Pressemitteilungen zum Thema

12. Februar 2011

Zum Thema

GRÜNE Hessen auf FacebookPartei ergreifen. Mitglied werden, mitbestimmen.GRÜNE Hessen auf Instagram