Inhalt

20.02.2009

Kampf für Gleichberechtigung Homosexueller so aktuell wie damals

Anlässlich des Filmstarts von Gus van Sants Biopic über den schwulen Bürgerrechtler Harvey Milk in den deutschen Kinos erklärt Kai Klose, Politischer Geschäftsführer der hessischen GRÜNEN:

„Harvey Milk ist eine zentrale Figur der politischen Emanzipation von Lesben und Schwulen. Sein Einsatz gegen die alltägliche Diskriminierung und für die gesellschaftliche Anerkennung Homosexueller sind bis heute ein leuchtendes Beispiel der Bürgerrechtsbewegung – nicht nur in den Vereinigten Staaten. Harvey Milks Weg, Schwule und Lesben durch den offenen Umgang mit der eigenen sexuellen Orientierung aus den Nischen zu holen und so gesellschaftliche Akzeptanz zu erzeugen, hat sich als richtig erwiesen“, stellt Klose fest. „Leider zahlte Milk für diesen mutigen Weg mit seinem Leben.“

„Der Kampf für gleiche Rechte ist auch 30 Jahre nach Harvey Milk weiter aktuell“, fährt Klose fort. „Bis heute begegnen wir vielen der stereotypen Vorbehalte, mit denen sich schon Milk auseinandersetzen musste – beispielsweise bei der Gleichstellung homosexueller Partnerschaften im Landesrecht. Deshalb empfehlen wir allen, die für eine moderne und weltoffene Gesellschaft eintreten, den Besuch des Films über Harvey Milks Leben, der gestern anlief. Er ist ein Lehrstück über den Kampf für Bürgerrechte und gegen Diskriminerung und deshalb völlig zu Recht achtfach oscar-nominiert, u.a. als bester Film.“

Zum Thema

Kanal Grüne Hessen auf youtubeGRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in HessenGRÜNE Hessen auf Facebook