Inhalt

12.04.2010

Fragen der FDP zur Odenwaldschule

Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (FAS) berichtete gestern über Vorwürfe gegenüber dem EDV-Beauftragten der Odenwaldschule. Dieser ist Stadtverordneter der Grünen Liste Heppenheim (GLH). Die hessische FDP nahm das zum Anlass, Fragen an BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen zu stellen, die Kai Klose, Politischer Geschäftsführer der Partei, wie folgt beantwortet:

  1. Den hessischen GRÜNEN ist der Vorwurf gegen den EDV-Administrator der Odenwaldschule seit der Lektüre der FAS vom gestrigen Tage bekannt.
  2. Herr B. ist kein Mitglied von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und war es auch nie. Die Grüne Liste Heppenheim ist eine grünennahe Wählergemeinschaft, in Heppenheim gibt es keinen Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.
  3. Dem entsprechend hat Herr B. auch keine Aufgaben im Landesverband, dies ergibt sich aus der Antwort auf Frage 2.

Wir nehmen darüber hinaus zur Kenntnis, dass Herr B. ausweislich der FAS inzwischen selbst einsieht, dass er einen schweren Fehler begangen hat. Diese Ansicht teilen wir. Wir bekräftigen auch im Sinne des Geistes der an der Sache orientieren Landtagsdebatte zu diesem Thema erneut, dass es bis Ende letzter Woche einen Konsens gab, das Thema Missbrauch nicht in die parteipolitische Auseinandersetzung zu ziehen, sondern alle Fälle aufzuklären, völlig unabhängig von Ansehen und Status der Täterinnen und Täter und ob sie einem vermeintlich politisch näher oder ferner stehen.


(c) BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden
E-Mail: presse@gruene-hessen.de

Partei ergreifen. Mitglied werden, mitbestimmen.GRÜNE Hessen auf XGRÜNE Hessen auf Facebook