Inhalt

25.09.2009

Endspurt zur Bundestagswahl: GRÜNE kämpfen bis zum Schluss

„Die Motivation unserer Mitglieder ist in den letzten Tagen und Stunden des Wahlkampfs ungebrochen. Beim gestrigen Wahlkampfhöhepunkt mit Dany Cohn-Bendit haben wir uns Schwung für die letzten Stunden geholt. Unsere Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer setzen alles daran, die schwarz-gelbe Atomkoalition zu verhindern.. Aus der Krise hilft nur GRÜN!“, erklärt Kai Klose, Politischer Geschäftsführer von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen.

„An Wahlkampfständen, bei Kneipentouren, auf Festen und Märkten werden unsere Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer persönlichen Kontakt zu den Wählerinnen und Wählern aufnehmen und für ein starkes GRÜNES Ergebnis kämpfen“, gibt sich Klose optimistisch. „Wir sind die einzigen, die die Klimakrise und die Finanzkrise gemeinsam denken und lösen.“

So wird beispielsweise der Vorsitzende der hessischen GRÜNEN, Tarek Al-Wazir, im Rahmen der Living Room Parties der Grünen Jugend Hessen private Feste in ganz Hessen besuchen und besonders junge Wählerinnen und Wählern davon überzeugen, am Sonntag wählen zu gehen und mit ihrer Stimme GRÜNE Inhalte stark zu machen. Im Rahmen der Aktion „Drei Tage wach“ bietet die Bundespartei überdies allen Wählerinnen und Wählern die Möglichkeit, Fragen an DIE GRÜNEN per Live-Chat (www.dreitagewach.gruene.de) oder über die Telefon-Hotline 030.28442.180 zu stellen.

„Die Bundestagswahl ist keineswegs entschieden. Bis zu 40% der Wählerinnen und Wähler sind immer noch unentschlossen, wem sie am Sonntag ihre Stimme geben werden. Wir GRÜNE kämpfen bis zur Schließung der Wahllokale- für den Atomausstieg, für engagierten Klimaschutz, für bessere Bildung und für eine gerechte Gesellschaft“, so Klose abschließend.

GRÜNE Hessen auf Instagram