Inhalt

31.07.2013

Angela Dorn und Tarek Al-Wazir: Für mehr Kita-Plätze – Hand drauf!

Mit der Aktion „Für mehr Kitaplätze – Hand drauf!“ haben die Spitzenkandidaten der hessischen GRÜNEN, Angela Dorn und Tarek Al-Wazir, einen Tag vor dem am 1. August 2013 in Kraft tretendem Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für unter dreijährige Kinder für mehr Kita-Plätze geworben. In der Wiesbadener Marktstraße hatten Kinder die Gelegenheit ihre in Fingerfarben getauchten Hände auf einem Plakat mit der entsprechenden Aufschrift zu hinterlassen.

Angela Dorn bei der Aktion "für mehr Kitaplätze - Hand drauf!"

Angela Dorn bei der Aktion „für mehr Kitaplätze – Hand drauf!“

„Mit dieser Aktion wollen wir zeigen, dass wir GRÜNE den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ernst nehmen und aktiv werden, um diesen Anspruch auch umzusetzen. Nach dem Gesetz müssten ab morgen alle Eltern, die einen Betreuungsplatz für ihr Kind suchen, auch einen finden. Die Wirklichkeit in Hessen sieht anders aus, denn nach einer Studie des Sozialministeriums fehlen 5000 Krippenplätze und zeitgleich werden händeringend qualifizierte Erzieherinnen und Erzieher gesucht. Schwarz-Gelb hat versagt und versucht sich nun hinter Rechentricks zu verstecken“, kritisiert die Spitzenkandidatin der GRÜNEN, Angela Dorn.

Tarek Al-Wazir fordert, unverzüglich einen von den GRÜNEN bereits vor einem Jahr geforderten Betreuungsgipfel mit allen politisch Verantwortlichen aus Land und Kommunen einzuberufen. Zudem sei der bereits 2009 von den GRÜNEN geforderte Aktionsplan für mehr Erzieherinnen und Erzieher nicht umgesetzt. „Es müssten jetzt vielfältige Maßnahmen ergriffen werden, um zusätzliche Fachkräfte in die Kitas zu bekommen. Dazu gehören Angebote an Teilzeitkräfte, ihre Arbeitszeit aufzustocken genauso wie Angebote zur Rückkehr in den Beruf. Außerdem müssen genügend Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt werden.“

Für DIE GRÜNEN hört die Betreuung der Kinder aber nicht nach der Betreuung der Kleinkinder und der Kindergartenkinder mit dem sechsten Lebensjahr auf. Ihr Ziel ist es, in der nächsten Legislaturperiode die Bildungs- und Betreuungsgarantie auf alle Grundschulkinder in Hessen auszuweiten. „Viel zu oft ist es zur Zeit so, dass mit dem Beginn der Grundschulzeit das mühsam gefundene Betreuungsangebot komplett zusammenbricht und die Eltern wieder in Schwierigkeiten geraten, Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren zu können. Deshalb setzen wir uns für ein verlässliches Bildungs- und Betreuungsangebot von 7.30 Uhr bis 17 Uhr für alle Grundschulkinder ein.“


Matthias Münz
Politischer Geschäftsführer und Pressesprecher von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden

Fon 0611/98 92 0 13
Fax 0611/98 92 0 33
matthias.muenz@gruene-hessen.de
www.gruene-hessen.de

GRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in HessenGRÜNE Hessen auf InstagramGRÜNE Hessen auf Facebook