Inhalt

Archiv


25.04.2017

31 Jahre Tschernobyl-Katastrophe: Atomenergie endgültig stoppen- Energiewende weiter voranbringen

AKW, Energiepolitik

Die GRÜNEN im Landtag erinnern anlässlich des Jahrestags der Atomkatastrophe von Tschernobyl vor 31 Jahren daran, dass die Risiken der Atomenergie nicht durch den Menschen beherrschbar sind und die Energiegewinnung aus Atomkraft endgültig gestoppt werden muss. „Das Reaktorunglück am 26. April 1986 in Tschernobyl ist eines der schlimmsten Umweltkatastrophen aller Zeiten. Das muss uns eine … weiterlesen

19.04.2016

30 Jahre Super-GAU in Tschernobyl: GRÜNE sammeln Erinnerungen an die Tage der Atomkatastrophe

Zum 30. Jahrestag der Atomkatastrophe am 26. April von Tschernobyl erinnern sich hessische GRÜNE im Internet daran, wie sie die Auswirkungen der Katastrophe im Frühjahr 1986 erlebt haben. „Das Reaktorunglück vom 26. April 1986 in der Ukraine ist eine der schlimmsten Umweltkatastrophen aller Zeiten“, erklärt Angela Dorn, energiepolitische Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN … weiterlesen

22.04.2015

29 Jahre Tschernobyl-Katastrophe - GRÜNE warnen vor den Gefahren der Atomenergie

Anlässlich des Jahrestags der Atomkatastrophe von Tschernobyl vor 29 Jahren erinnern DIE GRÜNEN an die Gefahren der Atomenergie und setzen sich für eine echte Energiewende hin zu erneuerbaren Energieträgern ein. „Das Reaktorunglück am 26. April 1986 in Tschernobyl ist eine der schlimmsten Umweltkatastrophen aller Zeiten“, so Angela Dorn, energiepolitische Sprecherin der GRÜNEN. „Wir GRÜNE kämpfen … weiterlesen

25.04.2013

Jahrestag der Atomkatastrophe von Tschernobyl – GRÜNE: Schwarz-Gelb verantwortungslos beim Atomausstieg und planlos bei der Energiewende

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erinnert zum Jahrestag der Atomkatastrophe in Tschernobyl vom 26. April 1986 daran, dass die schwarz-gelbe Landesregierung auch aus der Katastrophe von Fukushima immer noch nicht die für eine wirkliche Energiewende nötigen Konsequenzen gezogen hat. „Schwarz-Gelb gefährdet den gesamtgesellschaftlichen Konsens zur Energiewende nach den verheerenden Atomkatastrophen. Umweltministerin Puttrich (CDU) und … weiterlesen

25.04.2012

Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe - GRÜNE: Abhängigkeit von nuklearen und fossilen Rohstoffen beenden

„Atomkraftwerke sind vom Menschen in Notfällen nicht beherrsch- bar. Schlimmstenfalls wie am 26. April 1986 sind Menschen sogar die Ursache für den Notfall selbst. Zu den Lehren aus Tschernobyl gehört für uns, dass wir uns für eine echte Energiewende hin zu 100 Prozent erneuerbarer Energie für die Stromversorgung starkmachen. Wir fordern daher von der Landesregierung, den Umstieg auf eine vollständig erneuerbare Stromversorgung nicht auf die lange Bank bis 2050 zu schieben, sondern als Ziel das Jahr 2030 auszugeben“, so Ursula Hammann. weiterlesen

GRÜNE Hessen auf InstagramGRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in HessenGRÜNE Hessen auf Facebook