Inhalt

Archiv


02.02.2011

Landesregierung zieht ungenügende Konsequenzen aus Dioxin-Skandal - GRÜNE: Landwirtschaft umbauen

Dioxin

Hessen kann eine Vorreiterrolle in der Umstellung zu einer ökologischen Landwirtschaft sein. Hessen hat ein enormes Wachstumspotential auf dem Ökomarkt. Aber mit Puttrichs Amtsantritt sind alle zaghaften Regungen in der Ökolandwirtschaft eingeschlafen. Hessen verpasst die Chance von der steigenden Nachfrage der Verbraucher zu profitieren. Alle Kontrollen, alle Marktanreize und alle Informationskampagnen bedürfen aber auch der Einsicht bei den Verbrauchern. weiterlesen

07.01.2011

GRÜNE: Neue Verdachtsfälle in Hessen beweisen, dass schärfere Kontrollen in der Futtermittelindustrie nötig sind

Dioxin

Grundsätzlich offenbare der Dioxin-Skandal aber ein viel tiefer liegendes Problem. Die Ausweitung des Skandals ist ein Symptom der Industrialisierung der Tierhaltung. Der Skandal steht in einer Reihe mit anderen Futtermittelskandalen bis hin zur Übertragung von BSE durch Tiermehl. Wir brauchen endlich eine Kehrtwende in der Landwirtschaftspolitik hin zu einer Landwirtschaft, die Umwelt und Tiere schont. DIE GRÜNEN setzen sich unter anderem dafür ein, dass der Ökolandbau stärker ausgebaut wird. weiterlesen

06.01.2011

Dioxin-Skandal - GRÜNE: Schärfere Regelungen und Kontrollen der Futtermittelindustrie notwendig

Dioxin

Nach Auffassung der GRÜNEN ist der neue Futtermittelskandal Ausdruck einer grundsätzlich falschen Orientierung der Landwirtschaftspolitik. „Die Ausdehnung der Massentierhaltung ist nur mit industriell hergestellten Futtermitteln zu haben. Der hohe Kostendruck begünstigt Missstände wie den jetzigen Dioxin-Skandal.“ Die Landwirtschaftspolitik müsse in Zukunft wieder mehr kleine Strukturen fördern, anstatt die Industrialisierung der Landwirtschaft voran zu treiben. weiterlesen

GRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in HessenGRÜNE Hessen auf XGRÜNE Hessen auf Facebook