Inhalt

25.05.2018

Energiebilanz 2017: Anteil der Erneuerbaren deutlich gestiegen – Hessen kann Energiewende

Aus Sicht der GRÜNEN im Landtag zeigen die heute vom Hessischen Energieminister Tarek Al-Wazir vorgestellten Zahlen zur 2017, dass Hessen bei der Versorgung mit sauberer Energie in großen Schritten vorankommt und die ambitionierten Ziele erreichbar sind, die das Land sich gesetzt hat. „Wir haben 2014 mit dem Ziel Regierungsverantwortung übernommen, den damaligen Anteil der Erneuerbaren von 12,5 Prozent am Bruttostromverbrauch in Hessen massiv auszubauen. Vier Jahre später liegt er schon bei 20 Prozent“, sagt Angela Dorn, energiepolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Allein innerhalb eines Jahres konnten wir von 2016 auf 2017 einen Zuwachs von mehr als drei Prozentpunkten erreichen. Die Zahlen und die Prognose bestätigen: Hessen kann Energiewende.“ Ermittelt hat die Zahlen das Leipziger Institut für Energie.

„Die Menge des aus Windkraft erzeugten Stroms hat demnach von 2016 bis 2017 um fast 50 Prozent zugelegt“, so Dorn weiter. „Besonders freut uns, dass die Zahlen für das erste Quartal 2018 diesen positiven Trend bestätigen. Schon 19 Anlagen wurden errichtet; weitere 88 sind genehmigt. Auch die Solarstromerzeugung hat 2017 wieder Fahrt aufgenommen. Dazu hat das Solarkataster des Landes Hessen viel beigetragen, mit dem sich jeder und jede in Hessen ausrechnen kann, wie schnell sich eine Investition in Solarstrom vom eigenen Dach lohnt.“

„Die positive Entwicklung von Energie aus Wind und Sonne in Hessen ist keine Selbstverständlichkeit, denn die Bundesregierung hat seit 2010 nichts dafür getan, diesen Sektor zu fördern – im Gegenteil. Hessens Energieminister Al-Wazir hat immer wieder für die Interessen einer dezentrale Energieversorgung gestritten und manche, aber leider nicht alle Verschlechterungen der Rahmenbedingungen verhindern können. Dabei ist eine moderne Energiepolitik auch als aktive Wirtschaftsförderung wichtig: Sie kommt den vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen zugute, die die Branche der Erneuerbaren Energieerzeugung prägen und tausenden Menschen in Hessen zukunftsfeste Arbeitsplätze geben. Zahlen des statistischen Landesamtes von 2017 belegen deutliche Umsatzsteigerungen durch Umwelt- und Klimaschutz in hessischen Betrieben. Klimaschutz ist ein perfektes Beispiel dafür, dass Ökologie nicht im Widerspruch zu Ökonomie steht: GRÜNE Ideen sind nötig, um auch in Zukunft schwarze Zahlen schreiben zu können.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag