Inhalt

10.02.2021

Power-to-Liquid

Forschung für H2essen

Unser Auftrag ist klar: Wir treiben die Verkehrswende in Hessen voran – dabei stehen Effizienz und Einsparungen an erster Stelle. Für alles, was einen Motor benötigt, ist der Elektromotor die beste Wahl mit der höchsten Effizienz. Doch der Flugverkehr ist CO2-Intensiv und bisher nicht elektrifizierbar. Hier bieten synthetische Kraftstoffe auf Wasserstoffbasis (Power-to-Liquid-Verfahren) eine Möglichkeit, das Fliegen klimafreundlicher zu machen. Wichtig ist dabei, dass für die Gewinnung des Kraftstoffs mittels Erneuerbarer Energie erfolgt. Die Gründung des „Kompetenzzentrums Klima- und Lärmschutz im Luftverkehr“ Anfang 2020 durch die Landesregierung war der Startschuss für die Ansiedlung der Unternehmen INERATEC und CAPHENIA in Hessen, die am Standort Infraserv Höchst Power-to-Liquid-Pilotanlagen errichten werden.

Das zeigt: Hessen ist ein attraktiver Standort für die Erforschung und Nutzung ökologischer Zukunftstechnologien. Der neue Power-to-Liquid-Cluster in Frankfurt ist nicht nur ein Baustein für die Realisierung dieses Vorhabens, sondern auch ein Punktsieg für den Wirtschaftsstandort Hessen. Daneben müssen natürlich vor allem Kurzstreckenflüge mit attraktiven Bahn-Alternativen überflüssig gemacht werden.


Weiterführende Links

Kontakt