Inhalt

Verbraucherschutz


11.03.2016

Aufklärung über Umgang mit Smartphone, Tablet und Internet

„Während die technische Entwicklung in den vergangenen Jahren rasant zugelegt hat, hinkt die Aufklärung der Bürgerinnen und Bürger über mögliche Risiken der Nutzung vieler Internetangebote oftmals hinterher. Darum haben wir zusammen mit der Verbraucherzentrale Hessen ein Modul entwickelt, das Jugendliche und Familien über Gefahren in Sozialen Netzwerken und im Internet aufklärt“, so Verbraucherschutzministerin Priska Hinz … weiterlesen

15.01.2016

„HessenLAND. Regionale Vielfalt“

„Wir wollen die enorme Vielfalt an Regionen und regionaler Produkte aus Hessen bekannt und schmackhaft machen. Dafür ist die Internationale Grüne Woche eine wichtige Plattform“, sagte Landwirtschaftsministerin Priska Hinz zur Eröffnung der weltweit größten Landwirtschafts- und Verbrauchermesse, die vom 15. bis 24. Januar in Berlin stattfindet. „Dem Konsumtrend folgend, spielen die ökologische Landwirtschaft und deren … weiterlesen

02.12.2015

Hessisches Informationsportal „VerbraucherFenster“ jetzt übersichtlich und modern

Hessens Verbraucherschutz-Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser hat am Mittwoch in Gießen das neugestaltete Verbraucher-Informationsportal „VerbraucherFenster“ (www.verbraucherfenster.de) der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Informationsangebot des Landes wurde in den vergangenen Monaten einer kompletten Überarbeitung unterzogen. Der Auftritt wurde in allen Punkten wesentlich verbessert. So wurde besonders auf eine  verbraucherfreundliche Anwendung mit einem übersichtlichen Design, bessere Fotos und eine optimierte … weiterlesen

10.07.2015

Keine Patente auf Tiere und Pflanzen und ein bundesweites Anbauverbot von GVO

setzt ein deutliches Zeichen zum Schutz der genetischen Vielfalt und gegen einseitige wirtschaftliche Interessen. Wir können es uns nicht leisten, dass einige wenige marktbeherrschende Saatgutkonzerne alleine über den Code des Lebens verfügen“, kommentierte die hessische Verbraucherschutz- und Umweltministerin Priska Hinz die Entscheidungen des Bundesrates zu dem von Hessen eingebrachten Entschließungsantrag zur Änderung der Europäischen Biopatentrichtlinie. … weiterlesen

30.06.2015

„Kompromiss ist Einstieg ins Zwei-Klassen-Internet“

Hessens Verbraucherschutzministerin Priska Hinz hat besorgt auf die Einigung der EU-Staaten und des Europäischen Parlaments zu den Regeln auf dem Telekommunikationsmarkt reagiert.  Zwar sei es begrüßenswert, dass ab Juni 2017 die umstrittenen Preisaufschläge für mobile Telefonate und die Internetnutzung auf Smartphones im europäischen Ausland wegfallen sollen. „Dass gleichzeitig aber die Netzneutralität aufgeweicht werden soll, ist … weiterlesen

29.06.2015

Hessen reagiert auf Risiken von Glyphosat

Die hessische Umwelt- und Verbraucherschutzministerin Priska Hinz hat umgehend auf jüngste Untersuchungsbefunde zu Glyphosat in Muttermilch reagiert. „Nachdem schon die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Glyphosat für wahrscheinlich krebserregend hält, machen die neuesten Untersuchungsergebnisse bei stillenden Müttern aus mehreren Bundesländern ein Handeln erforderlich“, sagte die Ministerin. In Reaktion darauf hat das Umweltministerium umgehend einen Erlass an den Pflanzenschutzdienst … weiterlesen

18.06.2015

Hessische „Initiative Gentechnikfreies Futter“ vorgestellt

„Eine deutliche Mehrheit der Verbraucherinnen und Verbraucher lehnt gentechnisch veränderte Lebensmittel ab. Dabei fällt leicht in Vergessenheit, dass wir auch gentechnisch unveränderte Futtermittel brauchen“, sagte Agrarministerin Priska Hinz bei Eröffnung des ersten hessischen Leguminosentags in Bad Hersfeld im Landwirtschaftszentrum des Landesbetriebes Landwirtschaft Hessen (LLH). „Denn nur wenn unsere Nutztiere auch gentechnikfreies Futter erhalten, können wir … weiterlesen

26.05.2015

„Die Roaming-Gebühren müssen weg“

In der aktuellen Debatte um die Roaming-Gebühren in der EU hat Hessens Verbraucherschutzministerin Priska Hinz die völlige Abschaffung der umstrittenen Preisaufschläge für mobile Telefonate und die uneingeschränkte Internetnutzung auf Smartphones im europäischen Ausland gefordert. Gleichzeitig warnte sie vor Kompromissen, die eine endgültige Entscheidung „auf die lange Bank schieben“. „Ein Aufschub wäre eine Mogelpackung. Stattdessen brauchen … weiterlesen

08.05.2015

Staatsministerin Hinz zur Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK)

Hessens Verbraucherschutzministerin Priska Hinz begrüßt, dass der Bund auf Antrag Hessens in Aussicht gestellt hat, das Internetportal „Lebensmittelklarheit.de“ weiterfördern zu wollen. „Das Internetportal hat sich zu einer wichtigen Informationsstelle für Verbraucherinnen und Verbraucher entwickelt, wenn es um die Aufklärung bei Verbrauchertäuschung geht“, sagte Ministerin Hinz nach der Konferenz. „Auch hat das Portal eine herausragende präventive … weiterlesen

06.05.2015

Hessen fordert: Endlich Transparenz für die VerbraucherInnen

Mit einem Bündel von Maßnahmen will Hessen den Verbraucherschutz in Deutschland deutlich stärken. Wie Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser am Mittwoch mitteilte, legt das Land mit seinen Anträgen zur diesjährigen Verbraucherschutzministerkonferenz den Schwerpunkt auf Transparenz und Kundenrechte. „Wir wollen gut informierte Verbraucherinnen und Verbraucher, die auf Augenhöhe mit der Anbieterseite stehen. Das gelingt aber nur, wenn … weiterlesen

GRÜNE Hessen auf FacebookHalbzeitbilanz: GRÜNE Erfolgsgeschichten