Inhalt

10.10.2019

Nach Anschlag in Halle: Antisemitismus entschieden entgegentreten!

„Der Anschlag von Halle ist auch ein Angriff auf unser Wertesystem und alles, wofür wir in unserer freien und demokratischen Gesellschaft stehen. Antisemitismus darf in Deutschland nie wieder um sich greifen. Dafür setzen wir uns entschieden ein. Wir müssen alles tun, damit Jüdinnen und Juden in Sicherheit leben können“, so Philip Krämer, Landesvorsitzender der GRÜNEN in Hessen. Co-Vorsitzende Sigrid Erfurth ergänzt: „Die Zunahme rechten Terrors in Deutschland beobachten wir mit großer Sorge. Wichtig ist nun, dass alle Demokratinnen und Demokraten zusammenstehen und gemeinsam eine entschiedene Antwort geben.“

„Wir danken den Einsatzkräften für Ihr Einschreiten und das schnelle Handeln. Unsere Gedanken sind nun bei den Hinterbliebenen. Wir sprechen Ihnen unser tiefes Mitgefühl und unsere aufrichtige Anteilnahme aus“, so die beiden Landesvorsitzenden abschließend.

In Hessen finden in diesen Tagen zahlreiche Gedenkveranstaltungen statt, zu deren Teilnahme BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen aufrufen.


Herausgegeben von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Vertreten durch den geschäftsführenden Landesvorstand
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden
Fon 0611/98 92 0 88
Fax 0611/98 92 0 33
presse@gruene-hessen.de
www.gruene-hessen.de

Bilanz: Wie Hessen seit 2014 grüner und gerechter geworden ist.GRÜNE Hessen auf Instagram