Inhalt

18.11.2019

Mit Elan und Einigkeit in das neue Jahrzehnt

Bundesdelegiertenkonferenz stärkt Motivation der hessischen GRÜNEN

Der Elan und die Einigkeit der GRÜNEN Bundesdelegiertenkonferenz (BDK) in Bielefeld beflügeln auch die hessischen GRÜNEN: „Die bundesweite Aufbruchsstimmung ist natürlich auch für uns eine große Motivation, weiterhin für ein Jahrzehnt des ökologischen und sozialen Aufbruchs zu arbeiten“, resümieren die beiden hessischen Landesvorsitzende, Sigrid Erfurth und Philip Krämer.

Mit Klimaschutz, Wohnen und der Zukunft der Wirtschaft standen die zentralen Themen des neuen Jahrzehnts auf der Tagesordnung der BDK. „Unser Ziel ist es, konsequente und realistische Lösungen zu entwickeln, die für die ganze Gesellschaft funktionieren. Dabei muss die zentrale Frage immer lautet: Wie schaffen wir es, dass der Schutz des Klimas nicht nur durch diejenigen bewerkstelligt wird, die ohnehin schon genug zu schultern haben. Klimaschutz funktioniert nur durch einen solidarischen Ausgleich, der die Gesellschaft nicht spaltet, sondern der den Zusammenhalt fördert. Darum gilt beispielsweise: In dem Maße, wie CO2 teurer wird, muss unser Sozialstaat besser werden“, so die beiden Landesvorsitzenden. Ökonomie und Ökologie seien kein Widerspruch.

Für den avisierten Umbau der Gesellschaft, bedarf es jedoch nicht nur vieler Ideen, sondern ebenso vieler Investitionen. „Wir wollen aus dem Vertrauen, das uns in den vergangenen zwei Jahren entgegengebracht wurde, Wirklichkeit werden lassen.“ Eine Voraussetzung dafür sei die Einigkeit der Delegierten in inhaltlichen Fragen sowie die herausragenden Ergebnisse bei der Wiederwahl der beiden Bundesvorsitzenden An der Spitze der Partei steht ein Führungsteam, das sich auf großes Vertrauen stützen kann. Wir freuen uns auch, dass es uns mit Omid Nouripour gelungen ist, wieder einen hessischen Vertreter im Bundesparteirat zu haben. Erfurth und Krämer: „Streiten gehört zur DNA von uns GRÜNEN, aber die Zeit für ideologische Grabenkämpfe ist zu Ende. Wir sind uns in den wichtigen Themen einig: Die Klimakrise und die Spaltung der Gesellschaft verlangen kluge Antworten, die unsere Bündnispartei hat.“


Herausgegeben von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Vertreten durch den geschäftsführenden Landesvorstand
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden
Fon 0611/98 92 0 88
Fax 0611/98 92 0 33
presse@gruene-hessen.de
www.gruene-hessen.de

Zum Thema

Partei ergreifen. Mitglied werden, mitbestimmen.Kanal Grüne Hessen auf youtube