Inhalt

11.09.2013

Letztes Großflächenmotiv der GRÜNEN - Hessen wählt den Wechsel mit Tarek Al-Wazir

Die hessischen GRÜNEN haben heute mit der Enthüllung des letzten Großflächenmotivs die Schlussphase des Wahlkampfs eingeläutet. Auf allen über 600 Großflächen der GRÜNEN in Hessen ist Spitzenkandidat Tarek Al-Wazir zu sehen, daneben prangt der Text „Hessen wählt den Wechsel“.

„Mit dieser Botschaft greifen wir nochmals die in Hessen vorhandene Wechselbereitschaft auf und unterstreichen die Unterschiede zum Bund: Die Hessinnen und Hessen haben nach 15 tristen Jahren genug von Schwarz-Gelb. Gleichzeitig geht Volker Bouffiers Rechnung nicht auf und es gelingt ihm nicht, sich im Windschatten von Angela Merkel durch die Wahl zu stehlen“, sagte Tarek Al-Wazir bei der Vorstellung des Motivs. „Wir haben die reale Möglichkeit in Hessen, die schwarz-gelbe Landesregierung abzulösen. Dafür braucht es starke GRÜNE. 15 Prozent plus X sonst wird es mit dem Wechsel nix“, bekräftigt der GRÜNE das Wahlziel seiner Partei.

„Mit diesem Schlussmotiv machen wir klar, welches Gesicht der Wechsel trägt: Das des anerkanntesten und beliebtesten Politikers im Land, das Gesicht von Tarek Al-Wazir. Er steht klar und verlässlich für den Wechsel. Mit ihm setzen wir auf Sieg und eine rot-grüne Mehrheit“, begründet Wahlkampfmanager Kai Klose die Bildauswahl. „Die Wahlen in Schleswig-Holstein und Niedersachsen haben gezeigt, dass erst starke GRÜNE den Wechsel möglich machen.“

„Wer eine verlässliche Kinderbetreuung von 7.30 bis 17.00 Uhr, wer Energiewende, Schulfrieden, Fluglärmschutz und endlich wieder eine anständige Regierung will, sollte seine Stimme nicht verschenken, sondern sie einer Partei geben, die sicher wieder im nächsten Landtag vertreten sein wird“, betont Al-Wazir. „Wer Linkspartei oder Piraten wählt, wacht mit Volker Bouffier als Ministerpräsident auf. Der Wechsel braucht klare Verhältnisse und eine eindeutige Mehrheit für Rot-Grün. Deshalb bitten wir die Wählerinnen und Wähler, alle Stimmen auf den Wechsel zu konzentrieren und keine Stimme zu verschenken. Es könnten die Stimmen sein, die am Ende für den Wechsel fehlen und Volker Bouffier und seine schwarz-gelbe Truppe im Amt halten.“ Alle Großflächenplakate der GRÜNEN tragen deshalb zusätzlich den Schriftzug „Keine Stimme verschenken – Zweitstimme Grün.“

Präsentation des Motivs vor dem Hessischen Landtag

Präsentation des Motivs vor dem Hessischen Landtag


Matthias Münz
Politischer Geschäftsführer und Pressesprecher von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden

Fon 0611/98 92 0 13
Fax 0611/98 92 0 33
matthias.muenz@gruene-hessen.de
www.gruene-hessen.de

GRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in HessenGRÜNE Hessen auf Facebookbundestagsfraktion_neu