Inhalt

06.05.2019

Landesmitgliederversammlung am 11. Mai: Die Lösung für die Probleme von Europa ist mehr Europa

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen senden bei ihrer Landesmitgliederversammlung am kommenden Samstag in der Europastadt Frankfurt ein klares Signal für ein „Ja“ zum Europäischen Einigungsprozess und einen ökologisch-sozialen Aufbruch in Europa. Außerdem wählen sie einen neuen Landesvorstand, nachdem die amtierenden Vorsitzenden Angela Dorn und Kai Klose im Dezember angekündigt hatten, ihre Ämter in Folge der Regierungsbildung zur Verfügung zu stellen.

 

„Die Europawahlen am 26. Mai sind richtungsweisend für die weitere Entwicklung und das  Zusammenleben auf unserem Kontinent. Wir Grüne stehen für die europäische Idee der Friedens- und Wertegemeinschaft und wollen die Europäische Union gemeinsam mit allen Demokratinnen und Demokraten weiterentwickeln. Ökologie, Menschenrechte und Demokratie wollen wir stärken. Rechtsextremen und nationalistischen Kräften erteilen wir eine klare Absage. Wir stehen für den Einigungsprozess des Kontinents und die Stärkung des Europäischen Parlaments. Weder ist dieser Prozess einfach, noch die Europäische Union perfekt. Aber es ist zweifelsfrei das beste Europa, das wir je hatten. Die Lösung für die Probleme in Europa ist für uns GRÜNE klar: Wir brauchen mehr Europa.“ So die beiden Landesvorsitzenden Angela Dorn und Kai Klose.

 

Mit Martin Häusling, dem 58-jährige Abgeordneten des Europäischen Parlaments und Bio-Landwirt aus Bad Zwesten kandidiert für die hessischen GRÜNEN auf Platz 6 der Europaliste ein Kandidat, der durch seine Biographie und seinen enormen Erfahrungsschatz die Bereiche Landwirtschaft, Ernährung, Gentechnik, Tierschutz, ländlicher Raum und Verbraucherschutz im Europäischen Parlament schon heute stark vertritt: „Wir Grüne setzen Klimaschutz und Ökologie ganz oben auf die politische Agenda, denn nur in einer intakten Umwelt können auch Menschen gesund und sicher leben. Klimaschutz und Artenschutz verlangen Engagement und Einsatz für gesellschaftliche Veränderung. Wir brauchen ein starkes Europa, das im Umweltrecht, bei Klima- und Gewässerschutz, Ackerchemie, Verkehr und Luftbelastung, Tierschutz und tierquälerischen Transporten die Regeln nicht nur setzt, sondern diese Regeln auch durchsetzen und befördern kann. Wir Grüne stehen in Hessen, im Bund und in Europa für die erfolgreiche Gestaltung der drei großen Wenden: Der Energiewende, der Verkehrswende und der Agrarwende“, stellt Martin Häusling fest.

 

Für Hessens GRÜNE sind die kürzlich veröffentlichten Ergebnisse des Europa-Hessentrends ein weiterer Ansporn für einen starken Europawahlkampf: „Acht von zehn Hessinnen und Hessen fühlen sich stark oder sehr stark mit Europa verbunden – das ist eine sehr gute Grundlage, um die Europäische Union als Projekt für Frieden und Wohlstand in Europa weiter zu stärken. Dass sich sogar 90 Prozent der Anhängerinnen und Anhänger der GRÜNEN sich stark oder sehr stark mit Europa verbunden fühlen, freut uns ganz besonders. 21 Prozent der Hessinnen und Hessen wollen uns bei der Europa-Wahl ihre Stimme geben – das ermutigt uns, unseren klaren Kurs fortzusetzen: Wir sind die Europa-Partei und damit das Gegenmittel zu den Populisten und Europafeinden, die in die nationalistische Isolation zurück wollen“, so Angela Dorn und Kai Klose.

 

Als Daueraufgabe verstehen die hessischen Grünen und ihr Kandidat, Martin Häusling im Wahlkampf für Europa zu werben und die europäische Politik bekannter zu machen. Wenn sich nur ein Drittel der Hessinnen und Hessen gut über die EU informiert fühlten (50 Prozent sehen sich „ein wenig“ informiert, 13 Prozent wissen „fast nichts“), dann bestehe klarer Nachholbedarf. „Die kommenden Wochen wollen wir intensiv nutzen, um den Menschen deutlich zu machen, dass wir die großen Aufgaben der Gegenwart und Zukunft nur gemeinsam lösen können – ob es um die Bekämpfung der Erderhitzung, eine gerechte Globalisierung oder Humanität und Ordnung in der Migrationspolitik geht. Wir wollen Verantwortung übernehmen und Europa neu begründen: ökologisch, demokratisch und sozial“, schließt Martin Häusling.

 

 

 

Anstehende Termine mit Bundes- und Europaprominenz in Hessen:

 

7.5. Sven Giegold in Kassel, Bad Hersfeld, Gießen

10.5. Ska Keller in Darmstadt

17.5. Ska Keller in Kassel

21.5. Robert Habeck in Frankfurt

23.5. Annalena Baerbock in Wiesbaden

24.5. Wahlkampfhöhepunkt in Wiesbaden mit Martin Häusling und Christiane Hinninger


Herausgegeben von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Vertreten durch den geschäftsführenden Landesvorstand
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden
Fon 0611/98 92 0 88
Fax 0611/98 92 0 33
presse@gruene-hessen.de
www.gruene-hessen.de

GRÜNE Hessen auf Facebookbundestagsfraktion_neu