Inhalt

13.06.2023

Hessische GRÜNE stellen Kampagne zur Landtagswahl vor

„Hessen lieben. Zukunft leben.“

 

„Hessen lieben. Zukunft leben.“ ist das Motto der hessischen GRÜNEN zur Landtagswahl am 8. Oktober. „Ich habe mich immer für Hessen entschieden, weil ich dieses Land liebe“, sagte der GRÜNE Ministerpräsidenten-Kandidat Tarek Al-Wazir bei der Vorstellung der Wahlkampagne am Dienstag in Wiesbaden. „Ich habe einen Plan, wie wir Hessen stark, klimaschonend und gerecht voranbringen können, ohne dabei alles durcheinanderzuwirbeln. Dafür stehe ich und dafür steht dieses Motto, mit dem wir in der größten GRÜNEN Landtagswahlkampagne unserer Geschichte um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger in Hessen werben.“

Angela Dorn, Spitzenkandidatin auf der Landesliste: „Politik kann und muss gestalten. Wir wollen die aktuellen Krisen bewältigen und dafür sorgen, dass unser Land gestärkt daraus hervorgeht. Wir gehen notwendige und teilweise schwierige Veränderungen an, weil wir nur so ein lebenswertes Land für uns und kommende Generationen erhalten können.  Wir wissen, dass es in unserem Land sozial und gerecht zugehen muss – auch damit alle die notwendigen Veränderungen mitgehen können: Wir haben den Mut zu machen.“

Nachdem die hessischen GRÜNEN bei der Landtagwahl 2018 erstmals zweitstärkste Kraft vor der SPD geworden sind zielen die GRÜNEN nun darauf, die nächste Landesregierung anzuführen und erstmals den Ministerpräsidenten zu stellen. „Seit wir regieren, haben wir unser Land grüner, stärker und gerechter gemacht“, sagten die beiden GRÜNEN Landesvorsitzenden Sigrid Erfurth und Sebastian Schaub. „Aber wir sind auch immer wieder an Grenzen gestoßen. Hessen braucht jetzt einen Ministerpräsidenten, der den Mut hat, neue Wege zu gehen. Einen Ministerpräsidenten, der über den Tag hinausblickt, hart arbeitet und mit Augenmaß vorangeht. Wir brauchen einen wie Tarek Al-Wazir, der sagt, was er tut, und tut, was er sagt.“

„Wir müssen etwas verändern, damit es bleibt wie es ist“, so Al-Wazir. „Ich weiß, dass die nötigen Veränderungen vielen Menschen Sorgen bereiten und sie Fragen haben: Was bedeutet das eigentlich für mich, was bedeutet das für meine Heizung im Keller, was bedeutet das für meinen Arbeitsplatz? Das ist aus meiner Sicht die große Aufgabe, die ich als Ministerpräsident angehen möchte: Wie schaffen wir es, die Menschen auf diesem Weg mitzunehmen und ihnen die Sicherheit zu geben, dass diese Veränderung gut für sie und die Zukunft ihrer Kinder und Enkel wird?“

 

Tarek Al-Wazir kündigte an, als Ministerpräsident…

… einen Klima- und Transformationsfonds in Höhe von 6 Milliarden Euro aufzulegen und daraus ein „Vorsprung-Hessen-Paket“ zu schnüren. Damit sollen beispielsweise Innovationen und Investitionen in Zukunftstechnologien gefördert, Wachstumsbranchen in Hessen gestärkt und neu angesiedelt und Arbeitsplätze gesichert werden, indem betriebliche und branchenübergreifende Weiterbildung gefördert wird. „Damit wollen wir Hessen Schritt für Schritt an die Spitze des bundesweiten Transformationsprozesses bringen.“ In diesem Fonds sollen die bisherigen Ausgaben des Landes für den Klimaschutz und die Transformation der Wirtschaft gebündelt und deutlich aufgestockt werden. „Die ersten Pläne dazu liegen auf dem Tisch. Als Ministerpräsident möchte ich unmittelbar mit der Umsetzung beginnen.“

… gemeinsam mit den Städten und Gemeinden mindestens 20.000 neue Kita-Plätze zu schaffen. „Ich möchte für die Kleinen Großes bewegen“, so Al-Wazir. „Damit Kinder den besten Start ins Leben haben und Eltern die Freiheit, nach der Geburt wieder zu arbeiten, braucht es genügend Kita-Plätze, mit denen sich Familie und Beruf wirklich vereinbaren lassen.“ Dazu soll die Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher attraktiver werden und mehr bezahlte Ausbildungsplätze in der praxisintegrierten vergüteten Ausbildung entstehen.

regionale ärztliche Versorgungszentren in jedem Landkreis zu schaffen und bei Bus und Bahn den Stundentakt nach dem Motto „Jedes Dorf – jede Stunde“ auszubauen. Der ländliche Raum ist so vielfältig und lebendig wie die Menschen, die dort wohnen, deswegen wollen wir ihn stärken. Das heißt nicht, dass schon alles gut ist. Bei der medizinischen Versorgung auf dem Land müssen wir beispielsweise besser werden. Wir wollen, dass Hausärztinnen und Hausärzte erreichbar sind und man auch einen Termin bekommt. Und deshalb ist eines unserer zentralen Ziele, regionale ärztliche Versorgungszentren und digitale Lösungen (Telemedizin) auszubauen. Und zwar in jedem einzelnen Landkreis. Natürlich werden gerade im ländlichen Raum viele Menschen weiter das eigene Auto nutzen, aber wir wollen ihnen mehr günstigere und bequemere Alternativen bieten: Dazu gehört der Ausbau von Carsharing-Angeboten ebenso wie die Verbesserung von Bus- und Bahnverbindungen. Unter dem Motto „Jedes Dorf – Jede Stunde“ wollen wir es ermöglichen, dass in jedem Dorf mindestens einmal pro Stunde ein Bus oder die Bahn hält.

 

Die GRÜNE Wahlkampagne hat ganz Hessen im Blick: Jung und Alt, Land und Stadt. Und sie verbindet die Themen mit Menschen, die genau dafür stehen. „Wir sind überzeugt: Auch in einer Zeit der großen Umbrüche haben wir allen Grund, zuversichtlich zu sein. Wenn wir es gut machen, haben wir viel zu gewinnen“, sagten Erfurth und Schaub. Im Mittelpunkt der Kampagnen-Motive stehen daher Wirtschaft & Arbeitsplätze, Familien & Kinderbetreuung, Bildung, der gesellschaftliche Zusammenhalt, das Klima und der ländliche Raum. „Unsere Mitglieder und die Kandidatinnen und Kandidaten sind bis in die Haarspitzen motiviert. Sie freuen sich darauf, mit dieser Kampagne den Grundstein für die Wahl des ersten GRÜNEN Ministerpräsidenten in Hessen zu legen.“

 

Die Kampagne zur Landtagswahl mit allen Motiven ist ab sofort online abrufbar: https://www.gruene-hessen.de/plakate-zur-landtagswahl-2023/

 


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecherin: Lisa Uphoff
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag


Herausgegeben von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Vertreten durch den geschäftsführenden Landesvorstand
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden
Fon 0611/98 92 0 88
Fax 0611/98 92 0 33
presse@gruene-hessen.de
www.gruene-hessen.de

Zum Thema

Kanal Grüne Hessen auf youtubeGRÜNE Hessen auf InstagramGRÜNE Hessen auf Facebook