Inhalt

01.09.2014

Hessens GRÜNE gratulieren sächsischen GRÜNEN zum Wiedereinzug

Die hessischen GRÜNEN gratulieren ihren Parteifreunden aus Sachsen zum Wiedereinzug in den Landtag. „Antje Hermenau und die sächsischen GRÜNEN haben einen engagierten Wahlkampf geführt und sich den Wiedereinzug in den Landtag redlich verdient. Die GRÜNEN haben in Sachsen einen Kurs der Eigenständigkeit verfolgt und auf Inhalte gesetzt. Genau auf diese Inhalte wird es jetzt auch in den anstehenden Sondierungen ankommen. Es geht auch in Sachsen um das Gelingen der Energiewende, gute Bildung  und eine nachhaltige Politik, die nicht zu Lasten kommender Generationen agiert. Wo GRÜNE mitregieren, wird das Land grüner und gerechter. Eine lagerübergreifende Koalition mit der CDU könnte eine Chance für das Land sein, weil ideologische und parteipolitische Positionen überwunden werden. Wir haben in Hessen gute Erfahrungen damit gemacht“, erklären Daniela Wagner und Kai Klose, Parteivorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Hessen. Eine Koalition setze aber natürlich voraus, dass die CDU die Kraft und den Mut dazu hat, sich inhaltlich zu erneuern. „Unsere Freundinnen und Freunde in Sachsen werden das selbstbewusst nach dem Verlauf der Sondierungen bewerten.“

DIE GRÜNEN betrachten das Abschneiden der Rechtspopulisten und die geringe Wahlbeteiligung mit gemischten Gefühlen. „Weniger als 50 Prozent Wahlbeteiligung bei einer Landtagswahl sind enttäuschend und das Abschneiden der rechtspopulistischen AfD ist bedauerlich. Auf der anderen Seite sind wir froh, dass künftig keine Nazis mehr im sächsischen Landtag mehr vertreten sein werden. Die 808 Stimmen, die der NPD fehlen, sind ein Segen für die Demokratie.“

 

Jochen Ruoff
Politischer Geschäftsführer und Pressesprecher von
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
Kaiser-Friedrich-Ring 77
65185 Wiesbaden

Fon 0611/98 92 0 0
Fax 0611/98 92 0 33
pol.geschaeftsfuehrung@gruene-hessen.de
www.gruene-hessen.de

bundestagsfraktion_neuPartei ergreifen. Mitglied werden, mitbestimmen.GRÜNE Hessen auf X