Inhalt

28.02.2012

Heimlicher Vorsitzender Hahn – Liberale Frauen verpassen Neuanfang

„Die Frauenpolitik innerhalb der FDP hat einen dringenden Neustart nötig. FDP-Chef Jörg-Uwe Hahn hingegen zieht im Hintergrund die Strippen nach dem Motto ‚wes Brot ich ess, des Lied ich sing‘ und verhindert eine echte Frauenförderung in der FDP“ kommentiert Bettina Hoffmann, frauenpolitische Sprecherin der GRÜNEN in Hessen, die Vorstandswahlen der Liberalen Frauen Hessen.

„Hahn, der die Frauenförderung zur Chefsache erklärt hat, hat die Personalie gleich mitgeklärt. Seine ehemalige Pressesprecherin wurde zur Vorsitzenden gemacht. Zur Schatzmeisterin hat Hahn eine Mitarbeiterin der FDP-Landesgeschäftsstelle gemacht und Hahns Mitarbeiterin im Justizministerium wurde Schriftführerin der Liberalen Frauen Hessen. Kritische Frauen wird es in diesem Verband nicht geben. Frauen- und Genderpolitik hat bei der FDP keine Heimat“ so Hoffmann abschließend.

GRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in Hessenbundestagsfraktion_neuGRÜNE Hessen auf Instagram