Inhalt

17.04.2013

GRÜNE stellen Landesliste auf - Wechsel für Hessen

Mit 64 schriftlich vorliegenden Bewerbungen für die Landesliste starten BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in eine spannende Landesmitgliederversammlung am kommenden Samstag in Gießen, auf der die Liste für die Landtagswahl am 22. September aufgestellt werden wird. Auf den Spitzenplätzen werden Angela Dorn und Tarek Al-Wazir kandidieren. „Die große Anzahl von bisher vorliegenden Bewerbungen zeigt, wie motiviert die Mitglieder der GRÜNEN sind, um den politischen Wechsel in Hessen herbeizuführen. Wir werden die personellen Alternativen zur erschöpften und verbrauchten schwarz-gelben Landesregierung aufzeigen“, kündigt die Landesvorsitzende der GRÜNEN, Kordula Schulz-Asche an. Schulz-Asche wird nicht mehr für die Landesliste kandidieren, da sie für die gleichzeitig mit der Landtagswahl am 22. September stattfindende Bundestagswahl antreten will.

Zu der Landesmitgliederversammlung am 20. April kann jedes der etwa 5400 Mitglieder der GRÜNEN kommen und über die Zusammensetzung der Landesliste mitentscheiden. „Wie auch bei der letzten Wahl treten wir flächendeckend in allen hessischen Kreisen mit 55 Direktkandidatinnen und Direktkandidaten an. Obwohl der eigentliche Wahlkampf noch nicht begonnen hat, ist in der Partei spürbar, wie groß der Wunsch ist, Schwarz-Gelb in Hessen endlich abzulösen. Hessen braucht endlich eine Regierung, die die Herausforderungen der Zukunft angeht. Mit unserem Anspruch, Konzeptpartei zu sein haben wir in den letzten Jahren aufgezeigt, welche Veränderungen notwendig und möglich sind. Wir stehen für den konsequenten Aufbruch ins Zeitalter der erneuerbaren Energien, die Energiewende können wir einfach besser. Wir versprechen eine Bildungs- und Betreuungsgarantie für alle Grundschulkinder, einen echten Schulfrieden in Hessen und setzen uns für  mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung ein“, unterstreicht der Parteivorsitzende der GRÜNEN, Tarek Al-Wazir.

DIE GRÜNEN legen Wert darauf, dass sie wie immer eine nach Frauen und Männern quotierte Landesliste aufstellen werden. „Daran können sich andere Altherrenparteien ein Beispiel nehmen. Die FDP ist ja sogar mit ihrem Anspruch, drei Frauen auf den ersten zehn Plätzen zu nominieren, grandios gescheitert. Die  mehr als 30jährige Praxis der GRÜNEN Frauen die gleichen Chancen wie Männern einzuräumen, zeigt, dass die Frauenquote eine Bereicherung ist“, erklärt Kordula Schulz-Asche.

Den Reader zur Landesmitgliederversammlung erhalten Sie hier: http://gruenlink.de/hyt

DIE GRÜNEN kündigen an, dass auch die Diskussion über den Entwurf des Landtagswahlprogramms, das am 25. Mai in Stadtallendorf verabschiedet werden soll, sowohl auf Kreismitgliederversammlungen als auch im Internet unter www.konzepte-fuer-hessen.de  breit diskutiert wird. Die Kreismitgliederversammlungen sind öffentlich und finden beispielsweise am 17. April in Heppenheim, Fulda und Marburg, am 4. Mai in Limburg, am 6. Mai in Offenbach, am 7. Mai in Gießen und am 15. Mai in Frankfurt statt.

Partei ergreifen. Mitglied werden, mitbestimmen.GRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in Hessen