Inhalt

18.09.2013

CDU schreibt Lügen-Brief an alle hessischen Sportvereine - Wahr ist: GRÜNE wollen Minijobs nicht abschaffen und bieten freiwillige Bildungs- und Betreuungsgarantie an

Dreiste Lügen werfen DIE GRÜNEN der CDU im Zusammenhang mit einem Brief vor, den Generalsekretär Beuth offensichtlich an alle Sportvereine in Hessen geschrieben hat. Darin behauptet die CDU, DIE GRÜNEN planten die Abschaffung der 450 Euro-Jobs und behaupten, SPD und GRÜNE wollten die „Zwangsganztagsschule“ einführen. Den GRÜNEN liegt ein Brief vor, den die CDU offenbar an alle 7800 hessischen Sportvereine geschrieben hat.

„Das ist schlicht gelogen, und es ist bezeichnend, dass die CDU mit Lügen versucht, die politischen Konkurrenten schlecht zu machen. Das ist Wahlkampf nach dem Motto’Andere haben Konzepte – die CDU macht Angst‘,“, ist der Wahlkampfmanager der GRÜNEN, Kai Klose, empört.

DIE GRÜNEN unterstreichen, dass sie die Minijobs nicht abschaffen, sondern reformieren wollen, damit Beschäftigte bei ihrer sozialen Sicherung keine Nachteile erleiden. Studierende, Rentnerinnen und Rentner sowie Schülerinnen und Schüler sollen weiterhin wie bisher durch Minijobs etwas hinzuverdienen können. Das sind ja auch die meisten Minijobs, wie sie in Sportvereinen anfallen. Hier würde es entgegen der Behauptungen der CDU keine Veränderungen geben“, unterstreicht Kai Klose.

DIE GRÜNEN werfen der CDU vor, den Kommunen ab 2011 Jahr für Jahr mehr als 340 Millionen Euro gestrichen zu haben, was sich natürlich auch auf  dieFinanzierungder Sportvereine negativ ausgewirkt habe.  Und auch die Behauptung, DIE GRÜNEN wollten eine „Zwangsganztagsschule“ einführen, sei glatt gelogen. „Wir wollen den Eltern von Grundschulkindern eine Bildungs- und Betreuungsgarantie von 7.30 – 17.00 Uhr geben, damit sie sich endlich nach der Grundschule keine Sorgen mehr darüber machen müssen, ob ihre Kinder gut untergebracht sind. Dieses Angebot ist selbstverständlich.“

DIE GRÜNEN stellen fest, dass sie nicht über das Geld verfügen, im Wahlkampf alle hessischen Sportvereine anzuschreiben, um die dreisten Lügen der CDU klar zu stellen. „Wir setzen darauf, dass den Menschen klar wird, dass die CDU aus Angst vor dem Regierungsverlust in Hessen zu diesem schäbigen Stil greift. Auch das ist ein guter Grund, sie abzuwählen.“

 

Zum Thema

GRÜNE Hessen auf XGRÜNE Hessen auf FacebookHalbzeitbilanz: GRÜNE Erfolgsgeschichten