Inhalt

Archiv


30.08.2018

Schutz vor weiblicher Genitalverstümmelung: GRÜNE unterstützen Projektförderung der Landesregierung

Die GRÜNEN im Landtag betonen, dass Genitalverstümmelungen schwere Menschenrechtsverletzungen sind, die für die betroffenen Frauen massive psychische und körperliche Folgen haben. „Mit der Förderung eines Präventions- und Schutzkonzeptes für von weiblicher Genitalverstümmelung (FGM) bedrohter oder betroffener Mädchen und Frauen wollen wir dazu beitragen, sie besser vor dieser frauenfeindlichen Praktik zu schützen“, erklärt Sigrid Erfurth, frauenpolitische … weiterlesen

05.02.2018

Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung: Weibliche Opfer besser schützen und beraten

Die GRÜNEN im Landtag wollen die weiblichen Opfer von Genitalverstümmelung besser schützen und beraten. „Die so genannte ,Beschneidung‘ von Mädchen und Frauen ist eine grausame Praxis. In Hessen kennen wir rund 600 Fälle weiblicher Genitalverstümmelung, die ärztlich behandelt wurden. Wir wissen, dass die Dunkelziffer viel höher liegt, da viele Frauen sich nicht ärztlich behandeln lassen“, … weiterlesen

08.10.2010
05.02.2010

Internationaler Tag „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung“ - GRÜNE fordern konkrete Hilfen für Frauen

Mit einem Berichtsantrag an die Landesregierung wollen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erfahren, welche Hilfestrukturen für von Genitalverstümmelung bedrohte oder betroffene Mädchen und Frauen in Hessen vorhanden sind. „Wir begrüßen die Bundesratsinitiative der Länder Hessen und Baden-Württemberg, die Verstümmelung weiblicher Genitalien ins Strafrecht aufzunehmen. Das Gesetz kann aber nur seine Wirkung entfalten, wenn für die betroffenen Mädchen … weiterlesen

Halbzeitbilanz: GRÜNE ErfolgsgeschichtenGRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in HessenGRÜNE Hessen auf X