Inhalt

03.05.2021

Hessens Feuerwehren auch in der Pandemie einsatzfähig

Internationaler Tag der Feuerwehrleute am 4. Mai

Markus Hofmann, Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion für Feuerwehr:

„Wir haben die Garantiesumme für den Brandschutz im vergangenen Jahr noch einmal von 40 auf 41 Millionen Euro erhöht. Das zeigt, wie wichtig uns die vielen Ehrenamtlichen der rund 2.430 Orts- und Stadtteilfeuerwehren und die rund 1.900 hauptamtlichen Feuerwehrbeamt*innen in Hessen sind. Für die Aus- und Fortbildung wurde eine bislang einmalige, digitale Lernwelt geschaffen, die auch unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie die Fortführung der Ausbildungsaktivitäten ermöglicht. Zudem wird auf eine gute Standortausbildung vor Ort weiterhin sehr großen Wert gelegt. Jährlich fließen rund 3,2 Millionen Euro in die Ehrenamtsförderung, so dass den hessischen Feuerwehren fortlaufend eine Vielzahl an motivierten Nachwuchskräften zur Verfügung stehen. Diese erhalten eine hochwertige Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule in Kassel sowie am Jugendfeuerwehr-Ausbildungszentrum in Marburg, finanziert mit jährlich rund 16 Millionen Euro. Derzeit wird in beiden Zentren überwiegend digital unterrichtet. Sobald sich die Impfsituation und das Pandemiegeschehen entspannen, wird wieder in Präsenz unterrichtet.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecherin: Lisa Uphoff
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt

Zum Thema