Inhalt

27.01.2020

Altersarmut in Hessen

Altersarmut ist weiblich – Vereinbarkeit von Familie und Beruf und gleiche Jobchancen

Silvia Brünnel, Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion für Frauen:

„Die Zahlen sind eindeutig: Besonders Seniorinnen sind in Hessen von Altersarmut betroffen. Die Gründe hierfür liegen in Erwerbsbiographien, die durch Kindererziehung oder Pflege unterbrochen und oft nur in Teilzeit fortgesetzt wurden, in einer überproportionalen Beschäftigung im Niedriglohnsektor und in einer allgemeinen Benachteiligung auf dem Arbeitsmarkt. Ein wichtiger Baustein bei der effektiven Bekämpfung von Altersarmut war die Verlängerung der Kindererziehungszeiten. Damit auch Frauen in Zukunft ein gutes Leben im Alter haben können, ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf essentiell. Deshalb unterstützen wir die Kommunen mit knapp einer halben Milliarde Euro bei der Kinderbetreuung. Außerdem muss die Benachteiligung von Frauen auf dem Arbeitsmarkt beendet und das geschlechtsspezifische Lohngefälle (Gender-Pay-Gap) endlich geschlossen werden.“

Kontakt

Zum Thema