Inhalt

24.05.2022

Schülerticket Hessen - eine Erfolgsgeschichte

2017 haben wir mit dem Schülerticket Hessen das erste landesweite Flatrate-Ticket für Bus und Bahn eingeführt, nun werfen wir einen Blick zurück. Unser Motiv für die Einführung war klar: Wir wollen mehr Schüler*innen und Auszubildenden die Möglichkeit geben, schon im frühen Alter mit Bus und Bahn aufzuwachsen und flexibel in Hessen unterwegs sein zu können. Denn wer schon im jungen Alter den Umgang mit anderen Verkehrsmitteln als dem Auto erlernt, verzichtet später möglicherweise ganz auf das Auto. Somit wird ein wichtiger Beitrag zu der angestrebten Verkehrswende geleistet, da so weniger Eltern ihre Kinder mit dem Auto an das gewünschte Ziel bringen, ob zur Schule oder zu Freizeitveranstaltungen.

Bereits die 2018 durchgeführte Evaluierung des Landestickets hat den Erfolg von Flatrate-Tickets bestätigt. Mit ihm können hessische Landesbedienstete das ganze Jahr über die öffentlichen Verkehrsmittel hessenweit nutzen. Durch die Einführung des Landestickets verdoppelte sich die Zahl der Nutzer*innen von Bussen und Bahnen knapp von 16% auf 31%. Die Evaluierung hat zudem aufgezeigt, dass Landesbedienstete durchschnittlich längere Zeit für ihren Arbeitsweg aufbringen, als der Durchschnitt der Arbeitnehmer*innen in Hessen. Umso erfreulicher ist es, dass diese Wege nach der Einführung des Tickets verstärkt umweltfreundlich mit Bus und Bahn abgewickelt wurden. . Auch stellen wir positiv fest, dass die Zugewinne für Bus und Bahn dadurch entstanden sind, weil viele Landesbedienstete ihr Auto stehen gelassen haben. Zu Fuß oder mit dem Rad waren nach der Einführung etwa gleichviele Bedienstete unterwegs.

Auch die nun durchgeführte Evaluierung des Flatrate-Tickets für Schüler*innen und Auszubildende bestätigt diesen Erfolg. Im letzten Schuljahr der Evaluierung (2019/2020) besaßen bereits die Hälfte aller hessischen Schüler*innen und Azubis ein solches Ticket.
Die landesweite Gültigkeit, die weit über den Weg zur Schule hinausgeht, ist einer der Vorteile des Schülerticket Hessen. Außerdem ist es mit 365€ im Jahr deutlich günstiger, als die vorher verfügbaren Jahreskarten und somit eine kostengünstige und umweltfreundliche Alternative zu den „Eltern-Taxis“. Gleichzeitig werden die Schüler*innen und Auszubildenden mit den Tickets unabhängiger, denn mit Bus und Bahn zu reisen bedeutet selbstständiger mobil zu sein und den Umgang mit Fahrplänen zu lernen. Und auch wenn die Tickets über eine große Reichweite verfügen, hat die Evaluierung gezeigt: Die meisten Fahrten finden im Nahbereich statt. Alltägliche Wege wie der zur Schule, dem Sportverein oder zu Freund*innen werden nun mit dem Bus oder der Bahn abgewickelt, und nicht mehr mit dem Auto der Eltern.

Wir freuen uns, dass immer mehr Bürger*innen die Flatrate-Tickets annehmen und damit auf Busse und Bahnen umsteigen. Sie sind damit ein wichtiger Schritt in Richtung der Verkehrswende, welche im Kampf gegen den Klimawandel und seine Folgen eine zentrale Rolle spielt.


Weiterführende Informationen

Kontakt

Zum Thema