Inhalt

„GRÜN wirkt!“-Sommertour des Fraktionsvorsitzenden Mathias Wagner

„Hessen wird grüner und gerechter.“

Mathias Wagner, Fraktionsvorsitzender und bildungspolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag, hat sich auf seiner Sommertour gemeinsam mit örtlichen GRÜNEN einige konkrete Beispiele angesehen, an denen GRÜNE Politik erfolgreich umgesetzt wird. Außerdem hat er auch neue Anregungen für die Politik auf Landesebene erhalten. Bei ganz unterschiedlichen Einrichtungen, Vereinen und Projekten informierte sich der Landtagsfraktionsvorsitzende über ihre Arbeit. „Es ist immer wieder spannend, vor Ort zu sehen, wie landespolitische Beschlüsse und Vorgaben umgesetzt werden. Sommertour 2015 - Radtour in KasselIn Hessen gibt es sehr viele Projekte und Initiativen, die in ganz unterschiedlichen Bereichen wichtige Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger leisten. Dort, wo ich zu Besuch war, durfte ich sehr großen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch vieler Ehrenamtlicher erleben“, resümiert Mathias Wagner. „In vielen hessischen Städten und Gemeinden merkt man, dass Hessen grüner und gerechter wird – insbesondere auch aufgrund des großartigen Engagements vieler haupt- und ehrenamtlicher GRÜNER Kommunalpolitikerinnen und -politiker.“

Sommertour 2015 - Wassererlebnishaus in KasselDie Sommertour begann am Montag, den 31. August, mit dem Besuch der Friedrich-Wöhler-Grundschule in Kassel zusammen mit Bildungsdezernentin Anne Janz. Dort erfuhren die Gäste mehr über die Umsetzung des Pakts für den Nachmittag, durch den die Bildungs- und Betreuungsgarantie für Schulkinder für die Zeit von 7.30 bis 17.00 Uhr verwirklicht wird. Dann brachen Mathias Wagner, die verkehrspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion, Karin Müller, und viele Interessierte zu einer Radtour auf dem Fulda-Radweg R1 entlang des Flusses mit Besuch des Wassererlebnishauses Fuldatal auf. Bei dem ‚Umweltlernort‘ Wassererlebnishaus stand das Erfahren von Natur und Umwelt im Fokus. Anschließend informierte sich unser Fraktionsvorsitzender im Landtag beim Familienzentrum Melsungen über dessen Angebote.

Am Dienstag waren Mathias Wagner, Kreisbeigeordneter Matthias Zach, Umweltdezernent Andreas Kowol mit einer Gruppe von Besucherinnen und Besuchern bei den Przewalski-Urwildpferden auf Campo Pond in Hanau. Sommertour 2015 - Besuch der Przewalski-Urwildpferden auf Campo Pond in HanauDas ehemalige militärische Testgelände der US-Armee ist inzwischen ein Naturschutzgebiet mit vielen geschützten Pflanzen- und Tierarten. Die kleine Przewalski-Herde sorgt dafür, dass das Gelände nicht zuwuchert, und trägt zum Erhalt der eigenen Art bei. Von dort aus ging es zur Kinder- und Jugendfarm „Dreieichhörnchen“ in Dreieich, einer gelungenen Mischung aus Abenteuerspielplatz und Kinderbauernhof, wo Kinder und Jugendliche in freier Natur nicht nur toben, sondern auch vieles entdecken und lernen können. Anschließend besuchten Mathias Wagner, Oberbürgermeister Jochen Partsch, Sozialdezernentin Barbara Akdeniz und GRÜNEN-Landesvorsitzende Daniela Wagner ein Wohnungsneubauprojekt in Darmstadt, in dem 88 von Land und Stadt geförderte, zumeist barrierefreie Sozialwohnungen und eine Kinderkrippe mit etwa 30 Plätzen für unter dreijährige entstehen. Sommertour 2015 - Besuch des Camp Pond in HanauDas Energieeffizienzhaus wird über ein hocheffizientes Blockheizkraftwerk versorgt, wodurch sowohl die Energiekosten als auch der CO2-Ausstoß wesentlich geringerer sein werden als bei vergleichbaren Wohnhäusern.

Der nächste Tag startete mit dem Besuch der Verbraucher- und Schuldnerberatungsstelle in Rüsselsheim. In 2015 wurde die Landesförderung für Verbraucher- wie auch für Schuldnerberatungsstellen erhöht, da sie wichtige Arbeit für Menschen leisten, die Unterstützung brauchen. Dann besuchten Mathias Wagner, die für Gießen und den Landkreis zuständige Landtagsabgeordnete Eva Goldbach und Dr. Christiane Schmahl, Erste Kreisbeigeordnete im Landkreis Gießen und unter anderem für den Bereich Schule zuständig, die Anne-Frank-Gesamtschule in Linden. Sommertour 2015 - Besuch des Familienzentrums MelsungenSie informierten sich vor Ort über die verschiedenen Angebote und aktuelle Entwicklungen an der Schule sowie über die energetische Sanierung der Schulgebäude, die auch aus Landesmitteln gefördert wird. Danach waren Mathias Wagner und Eva Goldbach gemeinsam mit Bürgermeisterin Gerda Weigel-Greilich in Gießen bei einer Betreuungseinrichtung der Caritas für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zu Gast. Hier werden Kinder und Jugendliche betreut, die alleine, ohne ihre Familien, auf der Flucht sind. Im Anschluss erfuhren die GRÜNEN mehr über die Arbeit des Projektes ‚Hallo Welt – Familien begleiten‘, das Eltern kurz nach der Geburt ihres Kindes mit Rat und Tat zur Seite steht.

Sommertour 2015 - Besuch des BUND-Rhönschaf-Projektes im Biosphärenreservat RhönZum Abschluss der Sommertour stand am Freitag der Besuch des BUND-Rhönschaf-Projektes im Biosphärenreservat Rhön auf dem Programm. Das Rhönschaf-Projekt trägt zum Natur- und Artenschutz im Biosphärenreservat Rhön bei. Die besondere Landschaft – auch als ‚Land der offenen Fernen‘ bezeichnet – wird durch die Schafe erhalten und gepflegt. Außerdem werden auch die Rhönschafe erhalten und der Bestand wieder vergrößert.

„Es war eine sehr aufschlussreiche Sommertour mit vielen interessanten Eindrücken, Einblicken und Anregungen. In Hessen gibt es viele tolle Projekte und Einrichtungen, die es sich kennenzulernen lohnt. Ich bedanke mich nochmals herzlich bei den vielen Menschen, die mich empfangen und begleitet haben“, lautet Mathias Wagners Fazit.

Halbzeitbilanz: GRÜNE ErfolgsgeschichtenGRÜNE Hessen auf FacebookGRÜNE Hessen auf Instagram