Inhalt

19.01.2016

Zwei Jahre Koalition: GRÜNE wundern sich über seltsames Politikverständnis der Opposition

Ein seltsames Politikverständnis bescheinigen die GRÜNEN im Landtag den hessischen Oppositionsfraktionen angesichts deren Bilanz-Pressekonferenzen zu zwei Jahren schwarz-grüner Landesregierung. „Wenn die Hauptkritik von allen drei politischen Mitbewerbern darin besteht, dass CDU und GRÜNE zu harmonisch auftreten, sehen wir uns in unserer Arbeitsweise bestätigt“, sagt die Parlamentarische Geschäftsführerin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag, Angela Dorn. „Wir streiten öffentlich wenig und erreichen viel in der Sache. Das ist aus meiner Sicht besser als der Weg der Großen Koalition in Berlin, wo viel öffentlich gestritten und in der Sache wenig erreicht wird. Mit inhaltlichen Vorschlägen der Opposition dazu setzen wir uns gern auseinander. Den Wunsch nach mehr Streit werden wir ihr nicht erfüllen.“

 

Zentrale Beispiele dafür, wie Hessen in den vergangenen beiden Jahren GRÜNER und gerechter geworden ist, hat die Fraktion in einer Broschüre zusammengetragen, die im Internet unter http://gruenlink.de/130t zu finden ist.


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt