Inhalt

10.02.2016

Sanierungsbedarf bei Brücken und Straßen: Landesregierung setzt Prioritäten konsequent auf Erhalt vor Neubau

Aus Sicht der GRÜNEN im Landtag begegnet das Hessische Verkehrsministerium dem Sanierungsbedarf an Straßen und Brücken in Hessen mit der richtigen Strategie. „Wir GRÜNE setzen uns schon lange konsequent für Erhalt vor Neubau ein und sind froh, dass Verkehrsminister Tarek Al-Wazir diesen Ansatz konsequent vertritt“, erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Karin Müller. „Der Sanierungsstau ist das Resultat jahrelanger, verfehlter Politik von FDP-Verkehrsministern. Statt den Bestand zu erhalten, gefielen sie sich im Durchschneiden roter Bänder. Hier wurde ganz klar am tatsächlichen Bedarf vorbei gebaut, statt in die dringend nötige Sanierung zu investieren.“

Der gestiegene Lastwagenverkehr, den Hessen als Verkehrsdrehscheibe zu bewältigen hat, und die Erhöhung beim Pendlerverkehr tragen dazu bei, dass Infrastruktur vorzeitig sanierungsbedürftig wird. „Die Koalition aus CDU und GRÜNEN begegnet diesem Defizit unter anderem mit der Sanierungsoffensive: Bis 2022 werden wir mehr als 80 Prozent der im Landeshaushalt für die Straßen vorgesehenen Investitionen in Instandsetzung stecken. Außerdem setzen wir auf nachhaltige Mobilität mit einem attraktiven ÖPNV und machen Hessen fahrradfreundlicher. Damit erhalten wir die Infrastruktur und sorgen außerdem für weniger Verkehr auf der Straße.“

„GRÜNE Verkehrspolitik setzt darauf, die Verkehrsmittel zu verknüpfen und so auch die Straße zu entlasten. Deswegen sind der ÖPNV und eine attraktive Nahmobilität, zu Fuß und mit dem Rad, ein unverzichtbarer Bestandteil kluger Verkehrspolitik. Weniger Beanspruchung der Straßeninfrastruktur sorgt für weniger Sanierungsbedarf in der Zukunft.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt

Zum Thema