Inhalt

22.08.2012

Lufthansa klagt nicht gegen Nachtflugverbot - GRÜNE: Nachtruhe wird sich in der Realität beweisen müssen

Flughafen Abflüge 470Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN begrüßt es ausdrücklich, dass Lufthansa erklärt hat, das jetzt bestehende Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen zu akzeptieren und nicht dagegen zu klagen. „Wir gehen davon aus, dass die Lufthansa das jetzt auch wirklich ernst meint und ihre Zulassungsbeschwerde vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig zurücknimmt. Wir unterstreichen, dass das Nachtflugverbot zwischen 23 und 5 Uhr das Mindeste sei, was die lärmgeplagten Anwohnerinnen und Anwohner erwarten können und weitere Entlastungen in den Nachtrandstunden, aber auch im alltäglichen Flugbetrieb nötig sind. „Wir werden genau darauf achten, ob die realen Abflüge und Landungen dann wirklich die Ruhe während dieser Nachtstunden respektieren oder ob es doch wieder zu vielen Ausnahmen kommt.“, so der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN, Tarek Al-Wazir.

DIE GRÜNEN weisen nochmals darauf hin, dass sich in den letzen Monaten in der Realität erwiesen hat, dass die Argumente der Lufthansa-Verantwortlichen, die bei einem Nachtflugverbot vor dem Untergang des Abendlandes gewarnt und das Ende des Frankfurter Flughafens heraufbeschworen hatten, sich als „Quatsch“ erwiesen haben. Auch die schwarz-gelbe Landesregierung werde jetzt hoffentlich einsehen, dass es absolut falsch war, der Luftfahrtindustrie willfährig zu Diensten zu sein und 17 Ausnahmen in der Nacht in den Planfeststellungsbeschluss zum Ausbau des Frankfurter Flughafens hineingeschrieben zu haben.

„Daraus sollte die Landesregierung lernen. Wir erwarten, dass diese Landesregierung jetzt ihre Konsequenzen auch für den Rest ihrer Amtszeit zieht. Das bedeutet, dass es mehr Lärmschutz für die Anwohnerinnen und Anwohner geben muss und das kritiklose Nachplappern von Argumenten der Luftverkehrslobby durch Schwarz-Gelb jetzt ein für alle Mal beendet werden muss“, fordert Tarek Al-Wazir.


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecherin: Elke Cezanne

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag