GRÜN wirkt: Hessen wird grüner und gerechter.

Hauptnavigation

Inhalt

16.02.2016

Hessen auf der Berlinale: Bundesweit einmaliger Preis für nachhaltiges Kino

Die GRÜNE Landtagsfraktion weist aus Anlass des Empfangs des Landes Hessen auf der Berlinale darauf hin, dass der vom Land verliehene Preis für Nachhaltiges Kino erstmals bundesweit auch ökologische und soziale Aspekte würdigt. „Nachhaltigkeit zahlt sich in Hessen auch für die Kultur aus – und Kultur ist wertvoll im Sinne der Nachhaltigkeit“, freut sich Martina Feldmayer, kulturpolitische Sprecherin der GRÜNEN. Gemeint sind im Sinne der Hessischen Nachhaltigkeitsstrategie die drei Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales. Kulturminister Boris Rhein stellte den neuen Preis am Dienstag beim Empfang der Hessischen Landesregierung zur Berlinale in Berlin vor.

„Der Preis richtet sich an Kinobetreiber, die besonders nachhaltige Konzepte für ihre Filmhäuser entwickelt haben – von einer energieeffizienten Technik über regionale und ökologische Essensangebote bis hin zur Filmauswahl“, erläutert Feldmayer. „Bei der Preisvergabe muss natürlich auch berücksichtigt werden, dass nicht jeder Kinobetreiber Eigentümer des Gebäudes ist und es aufwändig umbauen kann. Aber jeder hat die Möglichkeit, in seinem Rahmen etwas im Sinne der Nachhaltigkeit zu bewirken.“

„Neben dem Preisgeld ist auch der mit der Auszeichnung verbundene Webeeffekt besonders für kleine Kinos ein Anreiz, sich auf den Weg zu begeben und nachzudenken, wie sie Nachhaltigkeit in ihren Häusern gestalten können. Wir erhoffen uns hiervon auch einen Impuls für weitere Kultureinrichtungen, sich mit der Thematik zu beschäftigen. Wir sind sehr gespannt auf die Konzepte und den Preisträger.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt

Fußleiste

Impressum