Inhalt

9. Juli 2016
Partei

"Weltanschauung, Religionsgemeinschaften und Staat" - Podiumsdiskussion

Beginn:
9. Juli 2016, 11:00 Uhr
Ort:

KaEins Ökohaus
Kasseler Str. 1a
Frankfurt

Veranstaltet von:
Veranstaltungsart:

 

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen und ihre Landesarbeitsgemeinschaft Säkulare Grüne laden herzlich ein zur Podiumsdiskussion

 

Die Grünen und die Gretchenfrage – Vorstellung und Diskussion des Finanzkapitels des Abschlussberichts der Kommission „Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat“

 

Es diskutieren:

  • Gordon Sobbeck, Finanzdezernent Bischöfliches Ordinariat Limburg
  • Jürgen Roth, Sprecher LAG Säkulare Grüne Berlin und Mitglied der vom Grünen Bundesvorstand eingesetzten Kommission „Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat“
  • Jochen Ruoff, Politischer Geschäftsführer von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen

Moderation: Marcus Bocklet, MdL, Sozialpolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion

Hintergrund: Der Abschlussbericht der vom Grünen Bundesvorstand eingesetzten Kommission „Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat“ hat einiges an Medienecho ausgelöst. Mit der Thematisierung von Reformvorhaben zum „Religionsverfassungsrecht“ in einer in religiös-weltanschaulicher Hinsicht zunehmend pluralistischen Gesellschaft haben sich die GRÜNEN an die Spitze der Debatte gesetzt. Generell stellt der Kommissionsbericht fest, dass „der säkulare Staat … den Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften gegenüber neutral sein und organisatorisch prinzipiell von ihnen getrennt sein (muss).“ Diese Gemeinschaften haben ein verfassungsrechtlich garantiertes Selbstordnungs- und Selbstverwaltungsrecht, das allerdings – so stellt die Kommission fest – nicht unbeschränkt gelte.

Mit der für den 9. Juli geplanten Diskussionsveranstaltung will die Landesarbeitsgemeinschaft „Säkulare Grüne“ des hessischen Landesverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den Fokus auf das Finanzkapitel des Kommissionsberichts richten. Dies nicht nur, aber eben auch vor dem Hintergrund, dass die Landesmitgliederversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Hessen im vergangenen Herbst beschlossen hat, einen Dialogprozess in Gang zu setzen um zu eruieren ob vertraglich oder gesetzlich der Beendigung der Staatsleistungen nähergekommen werden kann. Daher freuen sich die Säkularen Grünen insbesondere über die Zusage von Herrn Gordon Sobbeck, des Finanzdezernenten des Bistums Limburg.

Neben der Staatsleistungsdebatte sind insbesondere die Transparenz kirchlicher Finanzen, die Frage der Notwendigkeit einer Reform oder gar der Abschaffung der Kirchensteuern sowie die Problematik der Kirchenaustrittsgebühr weitere Themen des Finanzkapitels.

 

 

Link zum Abschlussbericht der Kommission „Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat“: https://www.gruene.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/160317_Abschlussbericht_Religionskommission_Gruene.pdf

 

Link zum Beschluss der Landesmitgliederversammlung zu Staatsleistungen: https://www.gruene-hessen.de/partei/beschluss/staatsleistungen-in-hessen-beenden/

GRÜN wirkt. Hessen wird grüner und gerechter.GRÜNE Hessen auf TwitterGRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in Hessen