Inhalt

14. Mai 2014
Europawahlkampf

Sven Giegold

Beginn:
14. Mai 2014, 20:00 Uhr
Ende:
14. Mai 2014, 22:00 Uhr
Ort:

Haus am Dom
Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

Veranstaltet von:
Veranstaltungsart:

Am 14. Mai wird Sven Giegold (MdEP) im Rahmen einer Veranstaltung im Haus am Dom in Frankfurt eine politische Zwischenbilanz aus 5 Jahren EU-Finanzmarktregulierung ziehen.  Danach folgt eine Diskussion mit dem Publikum.

Grüne Europäische Reden

Finanzmärkte fürs Gemeinwohl: Bilanz und Perspektiven nach 5 Jahren
EU-Finanzmarktregulierung 

Vor 5 Jahren wechselte der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler Sven Giegold
aus der Zivilgesellschaft ins Europarparlament. Der Grüne Quereinsteiger wurde
Grüner Sprecher für Wirtschafts- und Finanzpolitik und wirkte an der Reform der
Finanzmarktgesetze mit. Als Berichterstatter war er federführend dabei, die
mächtigsten Banken unter europäische Aufsicht der EZB zu stellen. Grenzen für
Nahrungsmittelspekulation setzte er durch und mehr Rechte für Verbraucher am
Finanzmarkt.

Aber wie weit sind Banken und Finanzmärkte inzwischen wirklich reguliert?
Bundespräsident Gauck fragte bei seiner Eröffnungsrede des Bankentages vor
einem Monat: „Wurde wirklich schon genug getan, um das Finanzsystem
krisenfester zu machen und Exzesse zu vermeiden? Oder geht manche Regel gerade
für kleine Banken, die nicht “systemrelevant” und kaum mit anderen
Banken verflochten sind, vielleicht schon zu weit?“ Sven Giegold antwortet: Ja
zu weit für kleine, zu wenig weit für große Banken. Als Gegenmodell entwirft
Giegold seinen radikalen Ansatz eines europäischen Finanzgesetzbuches: harte,
weil einfache Regeln.

Partei ergreifen. Mitglied werden, mitbestimmen.GRÜN wirkt. Hessen wird grüner und gerechter.