Grüne in der Regierung

Inhalt

Die Regierungsbeteiligung ist für uns GRÜNE Ansporn und Verpflichtung, Hessen in den vor uns stehenden fünf Jahren der Koalition mit der CDU grüner und gerechter werden zu lassen. Wir werden uns mit aller Kraft ins Zeug legen, um die Lebenssituation der Hessinnen und Hessen zu verbessern. Hier finden Sie Informationen über die grüne Regierungsbeteiligung, die Ziele der schwarz-grünen Landesregierung, die grünen MinisterInnen und was aktuell in den grün geführten Ministerien passiert.

Tarek Al-Wazir

Stellvertretender Ministerpräsident
Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Tarek ist Offenbacher durch und durch: Er wurde in Offenbach geboren, lebt in Offenbach und unterstützt als Dauerkartenbesitzer die Kickers auch in den Niederungen der Regionalliga. Seine hessische Heimat verließ er als Jugendlicher für zwei Jahre und lebte im Jemen, dem Heimatland seines Vaters. Diese intensive Zeit führte auch dazu, dass Tarek Hessen nach seiner Rückkehr mit anderen Augen sehen und schätzen lernte. Nun freut er sich, in unserem Bundesland politisch gestalten zu dürfen und Verantwortung zu übernehmen und wird sich als Minister u.a. mit der Frage befassen, unter welchen Bedingungen in Hessen gewirtschaftet wird. In seinem Ministerium will Tarek zeigen: GRÜN macht den Unterschied.

Priska Hinz

Staatsministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Priska ist in Diez an der Lahn geboren. Nach dem Besuch der Realschule in Herborn ging Priska auf die Fachschule für Sozialpädagogik in Limburg. Mit ihrem Abschluss als Erzieherin arbeitete sie in einem Kinderheim und übernahm 1979 die Leitung einer Kindertagesstätte. Der Wechsel in die Politik erfolgte 1982: Priska arbeitete als Mitarbeiterin für die erste GRÜNE Landtagsfraktion. In vielen Funktionen prägte sie bis 2005 die Landespolitik – unter anderem als GRÜNE Fraktionsvorsitzende und als Umweltministerin. 2005 kandidierte Priska erfolgreich für den Bundestag und machte sich dort besonders in der Haushalts- und Finanzpolitik einen Namen. Nach neun Jahren zwischen Mittelhessen und Berlin haben wir Priska wieder zurück, als Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Kai Klose

Staatssekretär, Bevollmächtigter für Integration und Antidiskriminierung
im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration

Die wichtigen Themen Integration und Antidiskriminierung werden in Hessen bei einem GRÜNEN Bevollmächtigten der Landesregierung gebündelt, der als Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration angesiedelt ist.

Seit dem 1. Oktober 2017 bekleidet Kai Klose das Amt des Bevollmächtigten für Integration und Antidiskriminierung. Er folgte auf Jo Dreiseitel, der das Amt seit Regierungsantritt im Januar 2014 innehatte. Kai Klose war zuvor wirtschafts- sowie lesben- und schwulenpolitischer Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion. Er kennt die Erfahrung, Teil einer gesellschaftlichen Minderheit zu sein und wird sicher neben der Fortführung der bestehenden Projekte auch eigene innovative Akzente und Schwerpunkte setzen.

Pressemitteilungen

16.10.

Hessens erste Radschnellverbindung: Frankfurt - Darmstadt

Nachdem der Regionalverband RheinMain 2015 die Machbarkeitsstudie für die Radschnellverbindung erfolgreich abgeschlossen hatte, übernahm die Regionalpark Südwest gGmbH 2017 die Umsetzung des Projekts. Gebaut wird die insgesamt 30 km lange, asphaltierte und beleuchtete Strecke in fünf Abschnitten. … weiterlesen

16.10.

Sozialgeförderter Wohnungsbau nimmt deutlich zu

„In diesem Jahr fördern wir den Bau von 2.150 bezahlbaren Wohnungen. Unsere verbesserten Förderprogramme freuen sich steigender Nachfrage. Im laufenden Jahr haben wir deutlich über ein Drittel mehr Anmeldungen für den Bau sozialgeförderter Mietwohnungen als … weiterlesen

15.10.

Hessen fördert deutlich mehr bezahlbaren Wohnraum für Studierende

Das Land Hessen hat seit 2014 über 100 Millionen Euro für Studentisches Wohnen bereitgestellt. Dieses Geld ermöglicht günstige Wohnplätze für 3.255 Studierende unter anderem in Frankfurt, Marburg, Darmstadt und Kassel. „Bezahlbare Wohnungen in hessischen Hochschulstädten … weiterlesen

11.10.
08.10.
08.10.
05.10.
04.10.
01.10.
28.09.
GRÜN wirkt. Hessen wird grüner und gerechter.Verlässlich gestalten - Perspektiven eröffnen. Der schwarz-grüne Koalitionsvertrag.