Inhalt

Archiv


19.12.2016

Gräber verfolgter Sinti und Roma können erhalten bleiben – damit die Erinnerung an den Porajmos weiterlebt

Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Völkermordes an den Sinti und Roma erinnert Marcus Bocklet, sozialpolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag, an die Gräueltaten des nationalsozialistischen Terror-Regimes gegen diese Minderheiten. „Mit dem so genannten Auschwitz-Erlass vom 16. Dezember 1942 ordneten die Nazis die Massendeportation der im Deutschen Reich lebenden Roma … weiterlesen

Kanal Grüne Hessen auf youtubeGRÜNE Hessen auf FacebookHalbzeitbilanz: GRÜNE Erfolgsgeschichten