Inhalt

02.07.2018

Nachtflugbeschränkungen: Druck von Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir zeigt Wirkung

Die GRÜNEN im Landtag unterstützen das Engagement des GRÜNEN Hessischen Wirtschaftsministers Tarek Al-Wazir für mehr Nachtruhe am Flughafen Frankfurt Main. „Bis heute leiden die Anwohnerinnen und Anwohner des Flughafen Frankfurt Main unter einer gestörten Nachtruhe. Mit dem Sommerflugplan 2018 haben die Störungen nochmals deutlich zugenommen. Der Hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir arbeitet kontinuierlich und konsequent daran, diese Entwicklung zu stoppen“, erklärt Frank Kaufmann, flughafenpolitischer Sprecher der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Dieser Druck zeigt Wirkung: Der Anteil von Ryanair an der Zahl der verspäteten Landungen ist von 63 Prozent in der ersten Woche des Sommerflugplans im März auf nunmehr 25 Prozent im Juni zurückgegangen. Das allein kann uns aber noch nicht zufrieden stellen. Der Druck auf Ryanair muss weiter hoch gehalten werden.“

Kaufmann stellt fest, dass Al-Wazir nun auch gegen Condor, als zweite Fluglinie aktiv geworden ist, die zwischenzeitlich die Verspätungsstatistik anführt. „Es muss gelten, dass sich jede Fluglinie an die Nachtflugbeschränkung von 23 bis 5 Uhr hält. Wenn die Umläufe deutlich zu knapp geplant werden, dann muss die Airline hierfür die Verantwortung tragen und sie nicht auf andere schieben. Wenn der Abflug so spät startet, dass selbst bei optimalen Bedingungen Frankfurt nicht mehr vor 23 Uhr erreicht werden kann, dann ist die Flugplangestaltung offensichtlich falsch und muss zu einem Ordnungswidrigkeitsverfahren führen“, betont Kaufmann.

„Wir begrüßen das Engagement von Wirtschaftsminister Al-Wazir für die Einhaltung der Nachtflugregeln ausdrücklich. Bei allen Fluggesellschaften dürfen keine Ausreden gelten, sondern nur die Fakten: also der Zeitpunkt der Landung in Frankfurt“, so Kaufmann abschließend.


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt