Inhalt

14.12.2021

Änderung des Hessischen Ausführungsgesetzes zum Schwangerschaftskonfliktgesetz

Öffentliches Verzeichnis sorgt für Transparenz

 

Silvia Brünnel, Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion für Frauen, heute im Plenum:

„Die vorgesehenen Änderungen des HAGSchKGs sehen aus Gründen der Transparenz und des Verbraucherschutzes ein vom Ministerium veröffentlichtes Verzeichnis der geförderten Beratungsstellen vor. Auch wird der Forderung der Beratungsstellen nachgekommen, dass die Festschreibung des Stichtages für den maßgeblichen Bevölkerungsstand so aktuell wie möglich ist. Neben der Einbindung der Erhöhung der Erfahrungsstufe 6 im zugrunde gelegten Tarifvertrag wird die Fallpauschalte für kommunale und ärztliche Beratungsstellen von 59,50 Euro auf 75 Euro angehoben; auch die Verstetigung der Förderung der freiwilligen Overheadkosten wird im Gesetz verankert – so wird für Planungssicherheit der freien Träger gesorgt. Um die Digitalisierung in Richtung Blended counceling auch in den Beratungsstellen künftig voranzubringen, wollen wir im kommenden Jahr entsprechende Mittel für Technologie und Qualifizierung bereitstellen.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecherin: Lisa Uphoff
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt

Zum Thema