Inhalt

Neue gemeinsame Agrarpolitik ab 2013 - Dokumentation

Chancen nutzen – Umwelt- und sozialgerechte Landwirtschaft sowie lebendige ländliche Räume gestalten

In Brüssel und in den EU-Mitgliedsstaaten steht derzeit die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2013 auf der Tagesordnung. Die ersten Vorschläge der EU-Kommission liegen nun seit November 2010 vor. Darin wird unter anderem ein Weg für eine „grünere“ Landwirtschaftspolitik eingeschlagen. Dies wird von Politik, Gesellschaft und Fachverbänden unterschiedlich bewertet. Über die richtigen Weichenstellungen für die Landwirtschaft der Zukunft und über die damit verbundenen Auswirkungen für Hessen wollen wir während der Podiumsdiskussion Agrarpolitik am Vormittag mit Experten aus Politik, Fachverbänden, der Agrarverwaltung und dem Publikum diskutieren.

Hinsichtlich der Stärkung der ländlichen Entwicklung bleiben die Vorschläge der EU-Kommission leider sehr vage. Bisher war die Förderung zur regionalen Entwicklung stark von agrarpolitischen Zielsetzungen geprägt. Es stellt sich die Frage, ob das für die Zukunft ausreicht, um zu verhindern, dass Dörfer immer mehr ausbluten. Während der Podiumsdiskussion Ländliche Entwicklung am Nachmittag wollen wir mit Ihnen und mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Verwaltung darüber diskutieren, welche Konzepte und welche effizienten Förderstrukturen wir in Zukunft brauchen, um z.B. die Versorgung mit Bildung, Gesundheit und Dienstleistungen sicherzustellen und lebendige ländliche Räume zu erhalten.

Diese und andere Fragen haben wir gemeinsam mit zahlreichen Experten und Gästen diskutiert (Einladung/Programm als pdf). Die Veranstaltung hat die Landtagsfraktion gemeinsam mit den GRÜNEN im Europäischen Parlament (EFA) durchgeführt. Hier finden Sie die Vorträge der Veranstaltung:

Kanal Grüne Hessen auf youtubeGRÜNE Hessen auf Instagram