Inhalt

Headerbild Lesben- und Schwulenpolitik

Lesben und Schwule

Wir werden dafür sorgen, dass lesbische, schwule, bi-, trans- oder intersexuelle Menschen in Hessen willkommen sind. Wir wollen eine Gesellschaft der Akzeptanz. Trotz großer Fortschritte, die vor allem das Bundesverfassungsgericht ermöglicht hat, fühlen sich viele Lesben und Schwule im Alltag nach wie vor bedroht. Dem wollen wir entschieden entgegenwirken, z.B. durch die Vermittlung der Selbstverständlichkeit unterschiedlicher sexueller Identitäten bereits in der Schule im Rahmen des Aktionsplans für Akzeptanz und Vielfalt. Dazu gehört insbesondere eine bessere Begleitung von jungen Menschen in der immer schwierigen Phase des „Coming Out“ und die stärkere Sensibilisierung für das Thema in Schulen, Ausbildung und Studium und die angemessene Darstellung von sexueller Orientierung und queeren Lebensweisen sowie die Stärkung der Programme zur Bekämpfung von Homophobie an Schulen und der Angebote im ländlichen Raum.

Wir Grüne wollen, dass eingetragene Lebenspartnerinnen und -partner die gleichen Rechte und Pflichten erhalten wie heterosexuelle Ehepartnerinnen und -partner. Das umfasst ausdrücklich auch das volle Adoptionsrecht.

Mit dem Beitritt zur „Koalition gegen Diskriminierung“, der Einrichtung einer Landes-Antidiskriminierungsstelle und der Ernennung von Jo Dreiseitel zum Bevollmächtigten für Integration und Antidiskriminierung haben wir bereits wichtige Schritte vollzogen. Themenfelder, an denen wir aktuell intensiv weiterarbeiten, sind z.B. die Rehabilitierung der Opfer des §175 StGB und der pauschale Ausschluss schwuler Männer von der Blut- bzw. Knochenmarkspende. Queerpolitik ist für uns Herzenssache.

Zurück zur Themenübersicht

GRÜNE Hessen auf InstagramPartei ergreifen. Mitglied werden, mitbestimmen.GRÜNE Erfolgstouren - Wandern, Radfahren und mehr in Hessen