Inhalt

Archiv


04.10.2018

Hambacher Wald: Wer Wald für Braunkohle abholzt, vergeht sich an der Zukunft des Planeten

Das Klima von Morgen wählen wir heute

Die hessischen GRÜNEN stehen hinter den friedlichen Demonstrationen gegen die Rodung des Hambacher Waldes. „Es ist absurd, die letzten Reste eines seit 12.000 Jahren existierenden Waldes für eine Energietechnik abzuholzen, deren Tage gezählt sind“, erklären Priska Hinz und Tarek Al-Wazir, Spitzenkandidatin und Spitzenkandidat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für die Landtagswahl am 28. Oktober. „Schmutzige Braunkohle … weiterlesen

27.09.2018

Klimaschutz: Hessische GRÜNE für CO2-Bremse im Grundgesetz

Das Klima von Morgen wählen wir heute

Die hessischen GRÜNEN stehen hinter dem Gesetzentwurf für eine CO2-Bremse im Grundgesetz, den die Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN heute ins Parlament eingebracht hat. „Nach dem Dürresommer ist völlig klar: Die Klimakrise wächst sich zu einer Heißzeit aus, die katastrophale Folgen haben wird. Und die Bundesregierung sieht dem tatenlos zu“, erklären Priska Hinz und Tarek … weiterlesen

24.08.2018

Klimaschutz ins Grundgesetz: SPD macht sich in Hessen klimapolitisch lächerlich

Das Klima von Morgen wählen wir heute

Die GRÜNEN sehen sich in ihrer Forderung nach einer CO2-Bremse im Grundgesetz durch die ablehnende Reaktion der SPD bestätigt. „Wir und die GRÜNE Bundestagsfraktion fordern, die von der Bundesregierung international verbindlich vereinbarten Klimaschutzziele im Grundgesetz zu verankern“, erläutern Priska Hinz und Tarek Al-Wazir, Spitzenkandidatin und Spitzenkandidat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für die Landtagswahl in Hessen … weiterlesen

14.08.2018

Klimaschutz - GRÜNE im Bundestag und in Hessen fordern: CO2-Bremse ins Grundgesetz

Das Klima von Morgen wählen wir heute

Die GRÜNEN-Fraktion im Bundestag und die hessischen GRÜNEN fordern die Aufnahme der international vereinbarten Klimaschutzziele als CO2-Bremse in das Grundgesetz. Die Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, und das Spitzenduo für die Landtagswahl in Hessen am 28. Oktober, Priska Hinz und Tarek Al-Wazir, stellten einen entsprechenden Vorstoß am Dienstag in Wiesbaden vor. „Die Dürre- und Hitzeperiode … weiterlesen

08.11.2017

Appell von 50 Unternehmen zeigt: Wirtschaft will konsequente Klimapolitik

Die hessischen GRÜNEN sehen den eindringlichen Appell wichtiger deutscher Unternehmen für Klimaschutz, Kohleausstieg und Verkehrswende als schlagenden Beweis für die Notwendigkeit ökologischer Politik. „Rund 50 große und mittelständische Unternehmen mit zusammen mehr als 450 000 Beschäftigten alleine in Deutschland und 350 Milliarden Euro Umsatz weltweit, appellieren an die künftige Bundesregierung, die deutschen Klimaziele auf eine … weiterlesen

11.09.2017

GRÜNER Zukunftsplan für saubere Energie: Deutschland braucht einen klaren Kurs für mehr Klimaschutz

Aus Sicht der GRÜNEN in Hessen braucht Deutschland dringend den klaren Fahrplan für mehr Klimaschutz, den die GRÜNEN Energie- und Klimaschutzministerinnen und -minister aus den Bundesländern heute in Berlin vorgestellt haben. „Wir sehen jeden Abend in den Nachrichten, wie extreme Wetterereignisse häufiger und verheerender werden. Wir dürfen nicht wie US-Präsident Trump im Angesicht des Hurrikans … weiterlesen

05.09.2017

Wahlkampf: Der dritte Platz entscheidet die Bundestagswahl

Aus Sicht der hessischen GRÜNEN ist in den Diskussionsrunden mit Vertretern der „kleinen“ Parteien in zwei Fernsehsendern am Montagabend klar geworden, dass sich zwischen diesen Parteien die Zukunft Deutschlands entscheidet. „Wer den Stillstand der großen Koalition beenden will, hat die Wahl – und in welche Richtung es weiter geht, entscheidet sich auf Platz Drei“, erklären … weiterlesen

04.09.2017

Fernseh-„Duell“ Merkel-Schulz: Ohne GRÜNE hat der Schutz des Weltklimas keine Stimme

Für die hessischen GRÜNEN hat das so genannte Fernseh-„Duell“ zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Kanzlerkandidat Martin Schulz (SPD) deutlich gezeigt, dass es bei der Bundestagswahl am 24. September um die Ablösung der großen Koalition gehen muss: „Die Zukunft kam in diesem Duett nicht vor – sie hätte wohl die Harmonie gestört“, erklären Daniela Wagner … weiterlesen

31.08.2017

Klimakatastrophe: Hessische GRÜNE empfehlen Nicola Beer Bewerbung bei Donald Trump

Die hessischen GRÜNEN empfehlen der hessischen FDP-Spitzenkandidatin Nicola Beer, sich lieber um einen Job im Weißen Haus als im Bundestag zu bewerben. „Mit ihrer heutigen Äußerung zur Klimakatastrophe auf Twitter hat sich die Generalsekretärin der Bundes-FDP für eine enge Zusammenarbeit mit US-Präsident Donald Trump empfohlen – außer ihm und der FDP gibt es nämlich nicht … weiterlesen

Partei ergreifen. Mitglied werden, mitbestimmen.GRÜNE Hessen auf Facebook