Inhalt

Kai Klose

Kai-Klose-250pxHessischer Minister für Soziales und Integration

 

Vita

Geboren 1973 in Usingen.
1993 Abitur am Pestalozzigymnasium Idstein
Studium Germanistik, Politikwissenschaft und Skandinavistik; Lehrer für Politik, Wirtschaft und Deutsch an Gymnasien.

 

Politische Vita

Seit 1993 Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Verschiedene Ämter und Funktionen auf Kreis- und Landesebene.
Von 1993 bis 2001 Mitglied und stellvertretender Vorsitzender der Gemeindevertretung Waldems sowie des Umwelt- und Sozialausschusses.
Seit 2001 Umwelt- und Jugenddezernent und von 2002 bis 2003 zeitweise Bürgermeister in Waldems.
Politischer Geschäftsführer BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN Hessen 2004 bis 2011.
Mitglied des Kreistages Rheingau-Taunus 2006 bis 2009.
Landtagsabgeordneter seit dem 18. Januar 2009.

 

Regionaler Ansprechpartner für

Rheingau-Taunus

Im Internet

Gläserne Abgeordnete

Wir GRÜNE kämpfen schon lange dafür, dass Abgeordnete ihre Nebentätigkeiten transparent darstellen. Unsere Abgeordneten sind mit gutem Beispiel vorangegangen.
Das hat geholfen: 2014 hat sich der Landtag Verhaltensregeln gegeben, die allen Abgeordneten detaillierte Angaben zu Tätigkeiten vor und neben der Mitgliedschaft, Nebeneinkünften sowie Spenden und Zuwendungen vorschreiben. Die Informationen werden im Abgeordnetenprofil auf der Seite des Landtags veröffentlicht: