Kinder, Jugend und Familie

Inhalt

Die Familie des 21. Jahrhunderts ist vor allem eins: unterschiedlich. Die Vorstellung davon, was Familie ist, welche Lebensformen und Lebensentwürfe darunter gefasst werden, hat sich in den letzten Jahrzehnten massiv verändert. Heutige Familienmodelle lassen sich nicht mehr starr an verwandtschaftlichen Beziehungen oder an der Institution Ehe ausrichten. Unsere Konsequenz daraus: Wir wollen eine Familienpolitik, die alle Familien – unabhängig der Familienform, würdigt und unterstützt.

Eine gute Familienpolitik nimmt den Bedarf, die Bedürfnisse und die Rechte aller Familienmitglieder ernst. Das heißt: Ein gutes Bildungssystem und Schutz vor Kinderarmut gehören ebenso dazu wie die Unterstützung der Eltern, beispielsweise durch die Schaffung flexibler Arbeitsmodelle und die flächendeckende Einrichtung von Pflegestützpunkten für pflegebedürftige Familienmitglieder.

Wir wollen unsere Regierungsbeteiligung unter anderem dazu nutzen, die Kinderrechte zu stärken und mit Kindern- und Jugendlichen eine „Hessische Kindercharta“ zu entwickeln. In der Kinderbetreuung werden wir den bedarfsgerechten Ausbau des Bildungs- und Betreuungsangebots und die Umsetzung des Rechtsanspruchs auf Betreuung für Kinder unter drei Jahren sicherstellen. Wir werden einen „Runden Tisch Kinderbetreuung“ einberufen um gemeinsam mit den Verbänden und Trägern das Kinderförderungsgesetz zu evaluieren und die weitere Entwicklung zu beraten.

Wir wollen weiter daran arbeiten, dass Frauen und Männer auf allen Ebenen gleiche Verwirklichungschancen erhalten. Dazu werden wir das Hessische Gleichberechtigungsgesetz novellieren, sodass der öffentliche Dienst eine Vorbildunktion für die Geschlechtergerechtigkeit einnehmen kann. Durch ein Mentoringprogramm wollen wir den Anteil von Frauen in Führungspositionen des Landes erhöhen.

Wir wollen die Gleichstellung aller Menschen in Hessen ungeachtet ihrer sexuellen und geschlechtlichen Identität verwirklichen. Dazu wollen wir zusammen mit den Selbstvertretungsorganisationen der Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen einen „Aktionsplan für Akzeptanz und Vielfalt“ erarbeiten, der insbesondere eine bessere Begleitung von jungen Menschen in der immer noch oftmals schwierigen Phase des Coming Out sicherstellen soll.

Kontakt

  • Marcus Bocklet

    Sozialpolitischer Sprecher - Integration, Flüchtlinge, Arbeit, Armutsbekämpfung, Kinder, Jugend, Familie, Gesundheit, Ausbildung

8. Juni 2017
Presse
Landtag

SPEAK!-Studie für Hessen: Dunkelfeld zu Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt bei Jugendlichen wird erstmals aufgeklärt

Die GRÜNEN im Landtag betonen, wie wichtig die Aufklärung von Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt bei Jugendlichen ist. „Die hessische Landesregierung nimmt mit der SPEAK!-Studie eine Vorreiterrolle ein“, erklärt Marcus Bocklet, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion. „Erstmals soll in einem Bundesland damit das Dunkelfeld sexualisierter Gewalt bei Jugendlichen aufgeklärt werden.“ Die ersten Ergebnisse der Studie wurden heute … weiterlesen

31. Mai 2017
Presse
Landtag

Kinderbetreuung: Ausbau von Quantität und Qualität haben Vorrang

Aus Sicht der GRÜNEN im Landtag sind die weitere Verbesserung der Qualität in Kinderbetreuungseinrichtungen sowie der Ausbau des Angebots eine Daueraufgabe. „Wir arbeiten an der Versorgung mit guten, wohnortnahen Kindertagesstätten mit Öffnungszeiten, die es Eltern erlauben, Familie und Beruf bestmöglich zu vereinbaren“, erklärt Marcus Bocklet, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Nach allem, … weiterlesen

31. Mai 2017
Reden
Landtag
30. Mai 2017
Dringlicher Entschließungsantrag
Landtag
14. März 2014
Position
Landtag
8. Juni 2017
Presse
Landtag

SPEAK!-Studie für Hessen: Dunkelfeld zu Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt bei Jugendlichen wird erstmals aufgeklärt

Die GRÜNEN im Landtag betonen, wie wichtig die Aufklärung von Erfahrungen mit sexualisierter Gewalt bei Jugendlichen ist. „Die hessische Landesregierung nimmt mit der SPEAK!-Studie eine Vorreiterrolle ein“, erklärt Marcus Bocklet, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion. „Erstmals soll in einem Bundesland damit das Dunkelfeld sexualisierter Gewalt bei Jugendlichen aufgeklärt werden.“ Die ersten Ergebnisse der Studie wurden heute … weiterlesen

31. Mai 2017
Presse
Landtag

Kinderbetreuung: Ausbau von Quantität und Qualität haben Vorrang

Aus Sicht der GRÜNEN im Landtag sind die weitere Verbesserung der Qualität in Kinderbetreuungseinrichtungen sowie der Ausbau des Angebots eine Daueraufgabe. „Wir arbeiten an der Versorgung mit guten, wohnortnahen Kindertagesstätten mit Öffnungszeiten, die es Eltern erlauben, Familie und Beruf bestmöglich zu vereinbaren“, erklärt Marcus Bocklet, sozialpolitischer Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Nach allem, … weiterlesen

17. Mai 2017
Presse
Partei

#hessen2025 – GRÜN wirkt weiter: Hessische GRÜNE leiten mit Zukunftskongress Programmarbeit für die Landtagswahl ein

Pressekonferenz zum Zukunftskongress - Kai Klose, Jochen Ruoff und Daniela Wagner

Die hessischen GRÜNEN leiten am Samstag mit einem Zukunftskongress unter dem Motto „#hessen2025 – GRÜN wirkt weiter“ den Programmprozess für die nächste Wahlperiode ein. „Wir gestalten seit mehr als drei Jahren die Arbeit der Landesregierung mit und haben bereits vieles zum Positiven verändert. GRÜN tut Hessen gut. Wir wären aber nicht DIE GRÜNEN, wenn wir … weiterlesen

15. Mai 2017
Presse
Landtag

Reform der Hessischen Verfassung: GRÜNE freuen sich über rege Beteiligung von Schülerinnen und Schülern

Die GRÜNEN im Hessischen Landtag freuen sich über die rege Beteiligung an den Workshops zur Landesverfassung, die die Hessische Landeszentrale für politische Bildung anbietet. „Es ist uns GRÜNEN sehr wichtig, einen breiten öffentlichen Beteiligungs- und Diskussionsprozess zur Überarbeitung der Hessischen Verfassung zu ermöglichen. Wir haben von Anfang an darauf Wert gelegt, den Prozess so transparent … weiterlesen

4. Mai 2017
Presse
Landtag

Kinderarmut: Armut bekämpfen und mehr Chancengerechtigkeit schaffen

Die GRÜNEN im Landtag wollen weiterhin die Ursachen von Armut in bekämpfen, um Chancengerechtigkeit für alle Menschen in Hessen zu verwirklichen. „Wir GRÜNE wollen die Armut in Hessen bekämpfen und setzten uns dafür ein, dass jedes Kind, jeder und jede Jugendliche, unabhängig von Herkunft oder Einkommens- und Vermögensverhältnissen der Eltern, mit den gleichen Chancen aufwächst“, … weiterlesen

2. Mai 2014
Koalitionsvertrag
Partei

Den Menschen die Wahl lassen – Vielfalt leben (H)

Inhalt I. Familie, Ehe und Lebenspartnerschaften unterstützen II. Kinderbetreuung fördern III. Kinderschutz konsequent umsetzen IV. Frauen fördern und Gleichberechtigung leben H. Den Menschen die Wahl lassen – Vielfalt leben Hessen ist vielfältig – und die Menschen, die hier leben, sind es auch. Die Gestaltung des persönlichen Lebensumfeldes ist Sache jedes Einzelnen. Das betrifft Partnerschaft und … weiterlesen

2. Mai 2014
Koalitionsvertrag
Partei

Bürgergesellschaft stärken – Auf das Miteinander kommt es an (G)

Inhalt I .Ehrenamt und Bürgerengagement im Mittelpunkt II. Sport: Gemeinsam, fit und gesund III. Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Katastrophenschutz unterstützen IV. Heimatvertriebene und Spätaussiedler: Arbeit anerkennen G. Bürgergesellschaft stärken – Auf das Miteinander kommt es an Das bürgerschaftliche Engagement und die Stärkung der Zivilgesellschaft sind eine gesellschaftliche Notwendigkeit zum Erhalt und zur Weiterentwicklung unseres demokratischen Gemeinwesens … weiterlesen

14. März 2014
Position
Landtag
19. Februar 2014
Position
Landtag
22. Dezember 2013
Beschluss
Partei

Schwarz-grüner Koalitionsvertrag

„Verlässlich gestalten, Perspektiven eröffnen“ – mit diesem Anspruch haben CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ihr Regierungsprogramm für Hessen in den nächsten fünf Jahren vorgelegt. Diesem Vertrag hat die Landesmitgliederversammlung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen am 22. Dezember 2013 mit 77,24% zugestimmt. Inhalt A. Präambel B. In Verantwortung für alle Generationen – Nachhaltige Finanzpolitik C. Umwelt schützen … weiterlesen

25. November 2013
Beschluss
Partei

Auf die Inhalte kommt es an - Konzepte für Hessen: Mit Grün geht’s besser

I. Bericht über den Verlauf der Sondierungsgespräche Grundlage der Sondierungsgespräche In den Parteiratssitzungen am 28. September und 2. November 2013 haben sich BÜNDNIS 90/Die GRÜNEN Hessen für Sondierungsgespräche mit allen im Landtag vertretenen Parteien ausgesprochen. Dafür wurden Angela Dorn, Tarek Al-Wazir, Horst Burghardt, Hildegard Förster-Heldmann, Bettina Hoffmann, Kai Klose, Mathias Wagner und Gerda Weigel-Greilich als … weiterlesen

26. August 2013
Position
Landtag
26. August 2013
Position
Landtag
10. November 2012
Beschluss
Partei

Dramatische Situation in der Kinderbetreuung- Krippengipfel jetzt - Rahmenbedingungen für Rechtsanspruch schaffen!

In Hessen spitzt sich die Situation in der Kinderbetreuung dramatisch zu: Ab August 2013 besteht ein Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder unter drei Jahren. Somit erwerben alle Eltern einen individuell einklagbaren Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Die Befragung des hessischen Sozialministeriums bei den 33 Jugendamtsbezirken in Hessen ergab einen Bedarf zur Umsetzung des Rechtsanspruches von … weiterlesen

9. September 2012
Beschluss
Partei

Jede Liebe hat Recht – Schluss mit der Diskriminierung eingetragener Lebenspartnerschaften!

Der Parteirat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen fordert, dass die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zur Gleichstellung der eingetragenen Lebenspartnerschaften mit der Ehe sowohl im Bundesrecht als auch im hessischen Landesrecht endlich umgesetzt wird. Konkret heißt das: 1. Sollte die Landesregierung nicht unverzüglich die nach wie vor ausstehende Rückwirkung der Gleichstellung der Lebenspartnerschaften mit der Ehe im … weiterlesen

19. Dezember 2011
Position
Landtag
9. März 2010
Position
Landtag
19. November 2005
Beschluss
Partei

Kinder in den Mittelpunkt – Aufbruch in eine kinder und familienfreundliche Gesellschaft

Bündnis 90/DIE GRÜNEN in Hessen stellen seit Jahren Kinder und deren Interessen in den Mittelpunkt ihrer Politik. „Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt“ ist Leitgedanke unseres politischen Handelns – von der Umwelt- über die Wirtschafts- und Sozialpolitik bis hin zur Kinder- und Familienpolitik. Im November 2001 verabschiedete die Landesmitgliederversammlung die kinder- und … weiterlesen

19. Juni 2004
Beschluss
Partei

Alles andere als Gleichberechtigung ist Diskriminierung!

Die rot-grüne Bundesregierung hat in ihrer ersten Amtszeit von 1998 bis 2002, vor allem mit dem Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG), die Rechte von Lesben und Schwulen in Deutschland deutlich gestärkt. Treibende Kraft hierbei waren BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Im Koalitionsvertrag von 16. Oktober 2002 wurden weitere Schritte für die Gleichstellung von Lesben und Schwulen in unserer Gesellschaft vereinbart, … weiterlesen

Landesarbeits-gemeinschaften

bieten die Möglichkeit für Mitglieder, FachpolitikerInnen, aber auch Interessierten, die keine Mitglieder sind, an GRÜNEN landespolitischen Themen zu arbeiten. Interesse? Dann los!

    Verlässlich gestalten - Perspektiven eröffnen. Der schwarz-grüne Koalitionsvertrag.Grüne FaktenGRÜNE Hessen auf Instagram