GRÜN wirkt: Hessen wird grüner und gerechter.

Hauptnavigation

Inhalt

24.09.2015

Setzpunkt „Tierschutz stärker in Forschung und Lehre verankern“ - GRÜNE: Begrenzung von Tierversuchen ist wichtiger Beitrag zum Tier-schutz

Die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ist hoch erfreut über die Einrichtung von zwei Professuren, die Tierversuche einschränken und möglichst beenden sollen. „Weniger Tierversuche sind ein wichtiger Beitrag zum Tierschutz. Wir hoffen, dass Tierversuche perspektivisch nicht mehr nötig sein werden. Für uns ist es schon lange auch ein zentrales hochschulpolitisches Ziel, die Zahl der Tierversuche in Lehre und Forschung so weit wie möglich zu reduzieren“, erläutert Ursula Hammann, tierschutzpolitische Sprecherin der GRÜNEN.

Die Anzahl verbrauchter Tiere bei Tierversuchen an den hessischen Universitäten habe sich von 28.818 im Jahr 2000 auf 50.276 Tiere im Jahr 2014 fast verdoppelt. „Seit vielen Jahren verfolgen wir Grünen die Entwicklung der Tierversuchszahlen mit Sorge. Zumal viele dieser Versuche ergebnislos sind. Tiere sind Lebewesen und dürfen nicht unnötig getötet werden“, stellt Hammann fest. „Zwar gibt es eine Vielzahl von Tierversuchen, die gesetzlich vorgeschrieben sind, aber diese suggerieren oft falsche Sicherheit. Tiere sind nun mal keine Menschen und die Organismen reagieren nicht gleich. Was wir daher brauchen, sind moderne tierversuchsfreie Verfahren, die verlässliche und für Menschen belastbare Ergebnisse bringen.“

Hessen richtet zwei so genannte 3R-Stiftungsprofessuren ein. Die 3R-Forschung soll Tier-versuche reduzieren (reduce), die Last der Versuchstiere verringern (refine) und letztlich die Tierversuche ganz ersetzen (replace). „Es ist gut, dass das 3R-Prinzip in Hessen nun wissenschaftlich weiter erforscht und im Sinne des Tierwohls vorangebracht werden kann. Die Einrichtung der 3R-Professuren stärkt zudem beide Universitäten in ihrer Profilbildung.“

Bild für die sozialen Netzwerke: "Wiese statt Labor - 3R-Professuren für weniger Tierversuche in Wissenschaft und Forschung"


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt

Fußleiste

Impressum