Inhalt

01.03.2016

Schülerticket: Bildungschancen sollen nicht am Schulweg scheitern

Die GRÜNEN im Landtag begrüßen die Initiative des Landeselternbeirats Hessen, der sich für Chancengleichheit auf dem Schulweg einsetzt. Zur heutigen Übergabe einer Petition mit 11.000 Unterstützerunterschriften am Landtag, nahm mit Karin Müller auch die verkehrspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion teil. „Wir arbeiten an einem landesweiten Schülerticket. In Hessen sollen alle Schülerinnen und Schüler bis zur 13. Klasse sicher, bezahlbar und zuverlässig zur Schule kommen, um dort ihre Bildungschancen wahrzunehmen.“

Die Petition des Landeselternbeirats fordert ein kostenfreies Schülerticket für Hessen. Im Koalitionsvertrag ist die Prüfung eines hessenweiten Schülertickets festgeschrieben. Die landesweite Umsetzung eines Schülertickets stellt sich jedoch nicht so einfach dar, wie beispielsweise die eines Semestertickets für Studierende. Dazu Karin Müller: „Die landesweite Einführung eines Schülertickets soll kein Schnellschuss werden. Derzeit finden breite Diskussionsprozesse im Verkehrsministerium dazu statt. Wir GRÜNE arbeiten für ein kluges und durchdachtes Schülerticket noch in dieser Legislaturperiode.“

Positive Erfahrung mit Schülertickets gibt es in Hessen beispielsweise mit der CleverCard des RMV oder dem JugendFreizeitTicket des NVV, welches Schüler für Mobilität in ihrer Freizeit nutzen können. „Diese Erfahrungen wollen wir nutzen. Sie zeigen allerdings auch, dass es auch den klug durchdachten Schülerverkehr nicht zum Nulltarif gibt. Wir GRÜNE setzen uns weiterhin dafür ein, dass Bildungschancen nicht am Schulweg scheitern.“


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt

Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt