Inhalt

12.09.2017

„Nachhaltiges Kino“: Bundesweit einmalige Auszeichnung zum zweiten Mal verliehen

Die GRÜNEN im Landtag gratulieren dem diesjährigen Gewinner des Preises „Nachhaltiges Kino 2017“, dem „Cineplex“ in Baunatal. „Nachhaltigkeit zahlt sich in Hessen auch für die Kultur aus. Der Preis für ‚Nachhaltiges Kino‘ ist bundesweit einzigartig und wird heute schon zum zweiten Mal in Hessen verliehen. Damit würdigen wir Kinos, die ökologische wie auch soziale Kriterien in ihrem Betrieb berücksichtigen“, erklärte Martina Feldmayer, kulturpolitische Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Die Betreiber des ‚Cineplex‘ haben die unabhängige Jury mit ihren hohen Investitionen in eine neuartige Laser-Projektion und ihrer umweltschonenden Filmtechnik überzeugt.“ Der Preis ist Teil der Hessischen Nachhaltigkeitsstrategie, die die drei Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales umfasst.

Ebenso beglückwünschen die GRÜNEN die Kinos, deren Engagement für Nachhaltigkeit bei der Preisverleihung mit einer Anerkennungsurkunde hervorgehoben und gewürdigt wurde. „Mit viel Kreativität und Engagement wird hier Nachhaltigkeit vorbildlich gelebt. Ich hoffe, dass sich viele weitere Kinobetreiber von diesen Ideen angesprochen fühlen und im nächsten Jahr mitmachen. Interessierte können sich an das Film- und Kinobüro Hessen wenden“, erklärt Feldmayer.

Vom „Kino Traumstern“ in Lich, dass seine Flyer bei einer ökologischen Druckerei drucken ließe, bis hin zum „Capitol“ in Witzenhausen, das Solarmodule installieren wolle, seine viele gute Ideen für einen nachhaltigeren Kinobetrieb dabei gewesen. Anerkennungsurkunden gab es außerdem für die „Lumos Lichtspiel“ in Nidda, die „Kronberger Lichtspiele“, das kommunale Kino in Eschborn, zwei weitere Kinos der „Cineplex“-Kette, sowie das „Bali-Kino“ und der „Filmladen“ in Kassel.

„Neben dem Preisgeld ist auch der mit der Auszeichnung verbundene Webeeffekt besonders für kleine Kinos ein Anreiz, über Nachhaltigkeit in Kinos nachzudenken. Unabhängig von der Größe, kann jedes Kino etwas tun: ob es Flyer in Brailleschrift für Sehbehinderte druckt, wie das kommunale Kino in Eschborn oder in das Saallicht investiert, das im Gewinnerkino in Baunatal nun nach Bedarf gesteuert werden kann. Wir GRÜNE erhoffen uns hiervon noch viele, weitere Ideen auch für andere Kultureinrichtungen. Denn es ist Zeit umzudenken und eine Gesellschaft zu schaffen, die nachhaltig wirtschaftet und lebt.“

 


Pressestelle der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag
Pressesprecher: Volker Schmidt
Schlossplatz 1-3; 65183 Wiesbaden
Fon: 0611/350597; Fax: 0611/350601
Mail: presse-gruene@ltg.hessen.de
Web: http://www.gruene-hessen.de/landtag

Kontakt